„Fördern statt Wiederholen“ verfehlt Ziele klar – Linke fordert Konsequenzen