Norbert Hackbusch DIE LINKE: Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Das mit dem "Tschüss" war schon ernst gemeint. Das Problem, vor dem wir stehen, ist, dass wir zu dieser späten Stunde noch ein richtig schwergewichtiges Thema auf den Tisch bekommen. Wir sind leider die Letzten, die etwas anmelden konnten, und dementsprechend kommt dieses Thema so spät. Aber ich kann Sie leider nicht damit verschonen. Wir alle leiden ein wenig darunter, dass es lange Haushaltsausschusssitzungen gibt. Wir diskutieren gegenwärtig über Einnahmen von 10,4 Milliarden Euro und über Ausgaben von insgesamt ... weiterlesen
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Frau Suding, ich freue mich, dass ich Ihnen endlich zustimmen kann. Was Sie eben gesagt haben, hat meine volle Unterstützung. (Beifall bei der FDP und bei Roland Heintze CDU) Soul Kitchen ist meiner Meinung nach ein Zeichen dafür, wie kraftvoll Kultur in dieser Stadt ist, und zwar auch Kultur, die eben nicht öffentlich bezuschusst wird. Mit welcher Kraft dort etwas Neues aufgebaut worden ist und wie es dort praktisch gelebt wird, hat mir die wenigen Male, die ich bisher da sein konnte, fast besser gefallen als der... weiterlesen
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Dieser Beitrag von Herrn Bläsing war (Ksenija Bekeris SPD: … vernachlässigenswert!) mir ein bisschen zu mau, (Beifall bei der LINKEN und vereinzelt bei der SPD) aber ich möchte gerne auf Frau Wolff eingehen. Frau Wolff, ich habe den Eindruck, das ist noch die Klippschule der Politik gewesen. Das verschönernde Vorwort zu lesen und dann zu sagen, das fasse den Armuts- und Reichtumsbericht sinnvoll zusammen, ist doch wirklich Vorschule. Wie soll ich das sonst nennen? (Beifall bei Mehmet Yildiz DIE LINKE)... weiterlesen
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Herr Ohlsen, ich freue mich, diesen Antrag vorstellen zu können. Einige Antworten im Zusammenhang mit der Frage, ob Hamburg ein Bibliotheksgesetz braucht, will ich schon vorwegnehmen. Wir sind uns dahingehend einig, dass die Bibliotheken und vor allen Dingen die Hamburger öffentlichen Bücherhallen in dieser Stadt absolut notwendig und sehr wertvoll sind. Gerade die Diskussion der letzten Tage im Zusammenhang mit Leseverhalten und Intelligenzentwicklung in Bezug auf das Internet zeigt besonders deutlich, warum es für ... weiterlesen
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Kaum geht man durch diese Stadt und schaut sich irgendein neues Gebäude an – jedenfalls in meiner Gegend Altona –, dann steht immer das Wort "kreativ" dort, beispielsweise Kreativgeschosse, für kreative Menschen geeignet. Und so ist es auch mit dieser Drucksache. Ich freue mich sehr, dass es dort 10 000 Quadratmeter für die Kreativen in dieser Stadt gibt. Ich bin noch nicht ganz sicher, ob das Konzept klappt. Über die 4 und 8 Euro haben wir im Ausschuss ausführlich diskutiert, das will ich nicht weiter ... weiterlesen
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Herr Präsident, meine Damen und Herren! Ob ich nachts nicht schlafen kann? Ich weiß nicht, ob ich das beantworte. (Finn-Ole Ritter FDP: Das wollen wir auch gar nicht wissen!) Wo stehen wir eigentlich? In den letzten Monaten, zuerst im Februar und dann noch einmal im Juli, hatten wir mehrfach die euphorische Meldung im "Hamburger Abendblatt" und der sonstigen Regionalpresse, dass das Problem um die Elbphilharmonie gelöst sei. Frau Dobusch, bei all Ihrer Begeisterung für die SPD-Politik wäre es doch angemessen, an dieser Stelle etwas vorsichtiger oder ... weiterlesen