Liebe Praktikumsinteressierte! Wir freuen uns über Euer reges Interesse an unserer politischen Arbeit. Leider können wir aufgrund der Coronapandemie und den damit einhergehenden Kontakteinschränkungen derzeit bis auf Weiteres kein Praktikum anbieten. Hinzu kommt, dass bis zum August 2021 bei uns bereits alle Plätze belegt sind. Wir bedauern dies sehr, da uns die Arbeit mit Euch viel Spaß macht und wir wissen, wie schwierig  die gegenwärtigen Einschränkungen gerade für junge Menschen sind. Bitte  „haltet die Ohren steif“ und verliert ... weiterlesen
Liebe Leser:innen, wir doppelpunkten jetzt: Als Fraktion DIE LINKE. verwenden wir in unseren Texten seit Jahren den Unterstrich, also den Gender_Gap um eine gendergerechte Sprache zu ermöglichen. Die Diskussion darum, welche Textform und welches Satzzeichen die Diversität im Text am besten sichtbar macht und zur Sprache bringt, ist und bleibt aktuell. Die Positionen dazu verändern sich laufend. Auch bei uns. weiterlesen "Warum wir den Genderdoppelpunkt benutzen"
Wir fordern Antworten: In der heutigen Bürgerschaftssitzung hat die Linksfraktion gemeinsam mit der CDU-Fraktion und der FDP-Abgeordneten Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein die Einsetzung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses rund um die Cum-Ex-Geschäfte der Warburg-Bank durchgesetzt. weiterlesen "LINKE setzt mit CDU Untersuchungsausschuss zum Cum-Ex-Steuerraub durch"
Drastische Kontaktbeschränkungen hat Hamburgs Erster Bürgermeister am Abend für den gesamten November angekündigt. Die Linksfraktion fordert schnelle und vor allem auch unbürokratische Hilfen für die Betroffenen. weiterlesen "Neuer Lockdown: LINKE fordert schnelle und unbürokratische Hilfen"
Die Zahl von Kriseninterventionen und Inobhutnahmen steigt beständig an – gerade auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. Solche Inobhutnahmen stellen auch immer einen massiven Eingriff in das Leben und die Entwicklung der betroffenen Kinder und Jugendlichen dar. Die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft hat heute in der Bürgerschaft den Antrag eingebracht, eine wissenschaftliche Studie in Auftrag zu geben: Sie soll sich mit dieser Entwicklung befassen. weiterlesen "Steigende Inobhutnahmen von Kindern und Jugendlichen müssen wissenschaftlich aufgearbeitet werden!"
Die Schuldnerberatungen verzeichnen seit Beginn der Corona-Krise eine stetig gestiegene Nachfrage nach Beratung. Denn je länger die Corona-Krise anhält, umso mehr Menschen geraten in finanzielle Schwierigkeiten. Betroffen sind nicht nur bereits zuvor überschuldungsgefährdete Menschen, sondern zunehmend auch Menschen mit mittleren Einkommen. weiterlesen "Überschuldete Menschen dürfen nicht auf der Strecke bleiben – Schuldnerberatungen stärken!"
Wir befinden uns mittlerweile im achten Monat der Corona-Pandemie und sehen uns aktuell nach einem anfänglichen Lockdown mit verheerenden wirtschaftlichen und sozialen Folgen, einem deutlichen Abflachen der Infektionskurve und einem relativ ruhigen Sommer mit einem dramatischen Anstieg der Corona-Erkrankten konfrontiert. weiterlesen "Corona-Maßnahmen brauchen eine breite zivilgesellschaftliche und parlamentarische Debatte und Legitimation – Demokratie und Beteiligung mit einem Corona-Rat sicherstellen!"
Rasant steigen seit Mitte Oktober die Infektionszahlen an. Der Inzidenzwert von 50 Infektionen auf 100.000 Einwohner/-innen war am 19. Oktober überschritten. Dieser Grenzwert zeigt an, dass entschiedene Maßnahmen zur Eindämmung einer unkontrollierten Ausbreitung des Coronavirus getroffen werden sollen. weiterlesen "Corona-Krise in den Schulen: Empfehlungen umsetzen statt Normalität vortäuschen"