Karin Desmarowitz, www.karindesmarowitz.de

Metin Kaya

Fachsprecher für Migration und interkulturelles Zusammenleben, Technologie und Netzpolitik

Mitglied im Ausschuss

Ausschuss für Soziales, Arbeit und Integration (Vollmitglied)
Ausschuss für Wirtschaft und Innovation (Vollmitglied)
Eingabenausschuss (Stellvertretendes Mitglied)
Ausschuss für Gleichstellung und Antidiskriminierung (Stellvertretendes Mitglied)
Haushaltsausschuss (Stellvertretendes Mitglied)
Sportausschuss (Stellvertretendes Mitglied)
Härtefallkommission (Stellvertretendes Mitglied)

Abgeordnetenbüro

DIE LINKE
Burchardstraße 21
20095 Hamburg
zrgva.xnln@yvaxfsenxgvba-unzohet.qr
https://metin-kaya.de

Meine politischen Ziele

Seit 1976 bin ich politisch interessiert und habe mich in Migrantenorganisationen aktiv an den sozialen, kulturellen und politischen Aktivitäten beteiligt. In lokalen Vereinen, die der Föderation der Arbeitervereine aus der Türkei in der BRD (FIDEF) angehörten, habe ich mich sowohl als einfaches Mitglied, aber auch in Führungspositionen insbesondere für Frieden, gleiche Rechte und Erhalt und Ausbau von demokratischen Rechten eingesetzt. Von 1984 bis 1990 war ich im Volkshaus der Türkei e.V. organisiert.

Seit 2005 bin ich Mitglied der Partei DIE LINKE. Meine heutigen politischen Schwerpunkte sind Migrationspolitik, Antidiskriminierung, Technologie und Netzpolitik. Insbesondere die Gleichberechtigung von Migrant:innen muss 60 Jahre nach Beginn der Anwerbung von ausländischen Arbeitskräften endlich realisiert werden. Wahlrecht und die Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft ohne den Zwang, die ehemalige Staatsbürgerschaft abzulegen, müssen gewährleistet werden.

Politisch

  • Seit 1976 politisch interessiert und organisiert in migrantischen Vereinen, die der Föderation der Arbeitervereine aus der Türkei in der BRD (FIDEF) angehörten
  • 1986 bis 1989 Vorsitzender des Volkshaus der Türkei e.V.
  • Seit 2005 Mitglied der Partei DIE LINKE
  • Seit 2012 Mitglied des Landesvorstands DIE LINKE Hamburg
  • Seit 2014 Ko-Vorsitzender des Bezirksverbands DIE LINKE Altona
  • Mitglied der Bürgerinitiative und des Vereins Prellbock Altona
  • Seit März 2020 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

Biographisches

Geboren 1961 in der Türkei, seit 1972 in Folge des Familiennachzugs in Deutschland (Rheinland-Pfalz), seit 1984 in Hamburg

Beruflich

  • Seit 1981 freiberuflicher Dolmetscher und Übersetzer für Gerichte, Notare und privatwirtschaftliche Institutionen
  • 1990 bis 2012 angestellte und freiberufliche Beschäftigung als Programmierer, EDV-Projektleiter, EDV-Abteilungsleiter
  • Seit 2012 freiberuflicher Unterstützer in der ambulanten sozialpsychiatrischen Betreuung von Menschen mit seelischen und psychischen Erkrankungen
  • Seit September 2019 freiberuflicher gesetzlicher Betreuer

Zeitweise berufsbegleitendes Studium der Informatik und der Psychologie

Beiträge von Metin Kaya

In der heutigen Bürgerschaftssitzung stellt die Linksfraktion einen Antrag (Drs 22/5633) auf Durchführung einer Studie zur Teilhabe von Menschen mit … weiterlesen "Eine Stadt für alle Hamburger:innen: Linksfraktion fordert Studie"
Zum heutigen Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma (2. August 21) fordert die Linksfraktion ein würdiges Gedenken für die Ermordeten ebenso wie einen … weiterlesen "Holocaust-Gedenktag: Hamburg muss Staatsvertrag mit Sinti und Roma schließen"
Seit der Wiederbelebung des öffentlichen Lebens durch gesunkene Inzidenzwerte ist die luca-App als Zugangsberechtigung vielerorts obligatorisch geworden. Trotz… weiterlesen "Kritik an Luca: Kein Monopol für fragwürdige App!"
Zum heutigen Tag gegen antimuslimischen Rassismus fordert die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft mehr Einsatz vom Senat für die Teilhabe … weiterlesen "Klare Kante zeigen gegen antimuslimischen Rassismus!"

Parlamentsarbeit von Metin Kaya

In den laufenden Koalitionsverhandlungen haben sich SPD und Grüne in Hamburg darauf geeinigt, die sogenannte "Ausländerbehörde" in "Migrationsbehörde" … weiterlesen "Migrationsbehörde statt Ausländerbehörde – Migration ist gesellschaftliche Normalität"

Anträge von Metin Kaya

Seit 1991 haben mehr als 200.000 jüdische Zuwanderer/-innen und ihre Familienangehörigen aus den Nachfolgestaaten der früheren Sowjetunion in Deutschland … weiterlesen "Rentenrechtliche Ungleichbehandlung jüdischer Zuwanderer/-innen"
Seit 2017 wurden in Hamburg fünf Volksinitiativen durchgeführt. Volksinitiativen, Volksbegehren und Volksentscheide (nachstehend Volksabstimmungen genannt) … weiterlesen "Wahlrecht bei Volks- und Bürgerentscheiden für alle Hamburger:innen!"

Stellungnahmen von Metin Kaya

Hamburg macht sich für eine verbraucherfreundliche Gestaltung der Cookie-Policy im Internet stark. Im Bundesrat will Hamburg sich dafür einsetzen, dass die … weiterlesen "Kampf den Cookies: Initiative des Senats war überfällig"
In einem Antrag zur Bürgerschaftssitzung am 24. März 2021 fordert die Linksfraktion ein Antidiskriminierungsgesetz für Hamburg. Als Vorbild dient das … weiterlesen "Hamburg braucht ein Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) – die Linksfraktion bringt es auf den Weg"