DIE LINKE hilft: Sozialberatungen in den Bezirken

  • 26. Juli 2017

Sie befinden sich in einer wirtschaftlichen Notlage und brauchen nun Rat und Hilfe? Viele Menschen geraten heute in eine prekäre Lage und sind dabei auf Unterstützung angewiesen – denn die Formulare des Jobcenters zur Hartz IV-Antragsstellung sind oft schwer verständlich. Hier hilft DIE LINKE: In verschiedenen Hamburger Bezirken beraten wir Menschen in schwierigen Situationen – natürlich kostenlos und vertraulich. 

Folgende Büros der LINKEN bieten in den jeweiligen Bezirken Sprechzeiten an:

  • DIE LINKE Wilhelmsburg
    Georg-Wilhelmstraße 7aDienstags von 15 bis 17 Uhr
  • DIE LINKE Nord
    Hartzlohplatz 1Montags von 18 bis 20 Uhr
  • DIE LINKE HarburgWallgraben 24Montag bis Mittwoch von 11 bis 13 Uhr

Weitere Angebote:

  • Beratungsstellen der Diakonie rund um das Thema Hartz IV und Arbeitslosigkeit:

–> Im Netz zu finden unter: https://www.diakonie-hamburg.de/de/visitenkarte/Unterstuetzung-vor-Ort oder hier: 

  • Sozialberatung der Diakonie in  Wilhelmsburg
    Kirchdorfer Straße 170
    21109 Hamburg
    Offene Sprechzeiten: Di 11-13 Uhr im Gemeindehaus St. Raphael (Jungnickelstraße 21), Do 10-12 Uhr im Deichhaus (Vogelhüttendeich 55) und Do 15-16.30 Uhr im Laurens-Janssen-Haus (Kirchdorfer Damm 6)
    Kontakt: Christel Ewert, Sozialwirtin, Telefon 040 / 28 57 41 18, c.ewertkirche-hamburg-ostde
  • Sozialberatung Harburg
  • Hölertwiete 5, Offene Sprechzeiten: Di 13-15 Uhr und Do 13-15 Uhr / Kontakt: Petra Joswig-BothmannTelefon 040 / 51 90 00-965, p.joswig-bothmannkirche-hamburg-ostde
  • Auch der Sozialverband Deutschland (SoVD) berät gegen einen geringen Mitgliedsbeitrag in acht verschiedenen Stadtteilen in Hamburg. Die Hauptgeschäftsstelle des SoVD:
    SoVD-Landesgeschäftstelle Hamburg, Pestalozzistraße 38, 22305 Hamburg, Telefon: 040 / 61 16 07 0, E-Mail: vasb@fbiq-uu.qr

… und:

 

Foto: JouWatch/Flickr (CC BY-SA 2.0)