Abriss Cityhof-Häuser: Senat versagt auf ganzer Linie

Medienberichten zufolge hat der Hamburger Senat den Abriss der Cityhof-Häuser beschlossen. Die denkmalgeschützten vier Hochhäuser dürfen aber nur abgerissen werden, wenn es überwiegende öffentliche Interessen gibt –  so steht es im Denkmalschutzgesetz (vgl. § 9, Abs. 2). Jedoch würden verschiedene Senatsprogramme und Leitlinien die Interessen des Denkmalschutzes überwiegen, erklärt der Senat.

Heike Sudmann, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, erklärt dazu: „Wie ein Bulldozer räumt der Senat hier den Denkmalschutz aus dem Weg! Krampfhaft werden alle möglichen Senatsprogramme und Leitlinien herangezogen, um eine Begründung für den Abriss zu finden. Der geplante Neubau ist beliebig und könnte auch an einer anderen Stelle in der Stadt gebaut werden, ohne für Aufsehen zu sorgen. Mit dieser Denkmalabriss-Politik versagt der Senat in seiner Funktion als Eigentümer und als oberster Denkmalschützer auf ganzer Linie. Armes gebautes Hamburg!”