1

Beharrliche Arbeit zahlt sich aus: Erhöhung der Stipendien für Bildende Kunst

Die Behörde für Kultur und Medien hat angekündigt, die zehn Arbeitsstipendien für Bildende Kunst von 820 Euro auf 1500 Euro monatlich zu erhöhen. Dazu Norbert Hackbusch, Kulturpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: “Klar begrüßen wir, dass sich die Kulturbehörde entschlossen hat, einen seit 37 Jahren gedeckelten Betrag nun endlich zu erhöhen. Daran zeigt sich, dass beharrliche Arbeit von Kulturschaffenden und Opposition Früchte tragen kann. Trotzdem bleibt zu fragen, ob eine monatliche Unterstützung von 1500 Euro den Lebenshaltungs- und Arbeitsmaterialkosten von heute gerecht wird.“

Hackbusch kritisiert: Es bleibt weiterhin eine traurige Realität, dass in sämtlichen anderen Bereichen, wie der Projekt- und Infrastrukturförderung, die Bildende Kunst in Hamburg immer noch himmelschreiend unterfinanziert ist. Auch hier muss sich also noch viel ändern – wir arbeiten daran!”