DIE LINKE zu den Panama-Leaks: Fabio de Masi bei “Maybritt Illner” im ZDF

699Die aktuellen Enthüllungen rund um die “Panama Papers” sorgen weltweit für Aufsehen. Reiche, Politiker, Prominente, Kriminelle – sie alle haben ihr Geld in dubiosen Briefkastenfirmen versteckt. Das belegen Kundendaten der Anwaltskanzlei “Mossack Fonseca”, die dem Internationalen Konsortium investigativer Journalisten vorliegen. 11,5 Millionen Dokumente, 2,6 Terrabyte: Mit dem bisher größten Datenleak der Geschichte wird ein internationales System der Geldwäsche und Steuerhinterziehung offengelegt. Wie groß das ganze Ausmaß dieser Enthüllungen ist, welche Rolle Deutschland dabei spielt – immerhin sind 28 deutsche Banken involviert – das wird sich in den nächsten Wochen und Monaten noch zeigen.

Fabio De Masi, Abgeordneter im Europäischen Parlament für DIE LINKE, beschäftigt sich seit langem mit den internationalen Mechanismen der Steuerhinterziehung. Anfang März testete er als anonymer Anrufer bei der Kanzlei Mossack Fonseca, wie leicht es ist, Geld zu verschleiern. Heute Abend wird De Masi in der Polit-Talkshow “Maybritt Illner” zu Gast sein. Unter dem Titel “Die dunkle Welt der Super-Reichen: Vermögen verschleiert und versteckt?” soll darüber diskutiert werden, wie die Politik  Geldwäsche und Steuerflucht von Konzernen und Superreichen eindämmen könnte.

Einschalten lohnt sich! Donnerstag, den 7. April, um 22.15 Uhr im ZDF

Weitere Infos zur Sendung “Maybritt Illner”, inkl. aller geladenen Gäste am 07. April

Panama Papers: Die Recherchen des Internationalen Konsortiums investigativer Journalisten finden sie u.a. auf dieser Sonderseite der Süddeutschen Zeitung