1

Frohes Fest: DB klemmt zu Weihnachten den Bahnverkehr ab

Vom 1. Weihnachtstag bis zum 2. Januar 2019 will die Deutsche Bahn AG in Hamburg umfangreiche Bauarbeiten durchführen – der gesamte Fern- und Regionalverkehr zwischen Hauptbahnhof, Altona und Eidelstedt wird damit lahmgelegt. „Die Deutsche Bahn ist sehr erfindungsreich – zumindest, wenn es um Härtetests für ihre Kund_innen geht“, kritisiert die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, Heike Sudmann. „Gerade zwischen Weihnachten und Neujahr fahren viele Menschen mit der Bahn zu Familienbesuchen oder in den Urlaub. Die Bahn sollte die Arbeiten verlegen, zum Beispiel in die Hamburger Frühjahrsferien. Dann sind auch weniger ÖPNV-Kund_innen betroffen.“

Der Fernbahnhof Altona gehört zu den 20 größten Bahnhöfen Deutschlands und wird von der DB in die Kategorie 1 eingestuft. Diesen jetzt in der Hochsaison komplett vom Fernverkehr abzuhängen, sei „verkehrspolitischer Schwachsinn“, so Sudmann: „Das wirkt wie eine Retourkutsche für den vom Gericht verhängten Planungsstopp für die Bahnhofsverlagerung nach Diebsteich. Zu den Geheimnissen der Bahn gehört auch, weshalb sie gleichzeitig auch am Hauptbahnhof Weichen erneuert und dadurch weitere Ausfälle produziert.“

Mit einer Schriftlichen Kleinen Anfrage will Sudmann nun unter anderem erfahren, weshalb in dieser Zeit die Züge von Westerland nur bis Elmshorn und nicht bis nach Pinneberg und damit zu einem S-Bahn-Anschluss fahren sollen.