1

Obdachlosenbericht: Wohnraum schaffen, Präventionsarbeit stärken

Die Sozialbehörde hat heute die Obdach- und Wohnungslosenuntersuchung 2018 veröffentlicht. Demnach ist die Zahl der obdachlosen Menschen in Hamburg seit 2009 deutlich gestiegen. Dazu Cansu Özdemir, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: “Dass sich die Zahl der obdachlosen Menschen seit 2009 um 86 Prozent erhöht hat, ist keine plötzliche Entwicklung. Die Wohlfahrtsverbände und wir weisen den Senat seit 2011 auf die steigenden Zahlen und die Verelendung auf der Straße hin. Der Senat ignoriert diesen Zustand seit Jahren und ergreift keine weiterreichenden Maßnahmen, um die Problematik gezielt zu bekämpfen. Wir fordern den Senat auf, langfristig mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und die Reintegration voranzutreiben, kurzfristig ausreichend finanzielle Mittel bereitzustellen, um das Hilfesystem und die Präventionsarbeit zu stärken. Auch die obdachlosen Menschen ohne Leistungsansprüche müssen in den Fokus genommen werden und es müssen Maßnahmen ergriffen werden, um die weitere Ausbeutung und Verelendung zu unterbinden.”