#pimmelgate: Peinliches Schauspiel endlich beenden

  • 25. Oktober 2021

Der als #pimmelgate berühmt gewordene Politskandal um Hamburgs Innensenator Andy Grote zieht immer weitere Kreise. In den vergangenen Wochen kratzte die Polizei Hamburg Aufkleber mit dem Tweet-Zitat im Wohnumfeld des Senators aus dem Straßenraum, nun mussten die Beamt:innen bereits zweimal die Wand der Roten Flora übermalen, um den entsprechenden Tweet verschwinden zu lassen.

Dazu Deniz Celik, innenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Es ist ein politisches Armutszeugnis für die ganze Stadt, dass der Hamburger Innensenator sich derart hingebungsvoll zum Gespött der ganzen Bundesrepublik macht. Der Innensenator und die Polizei haben sich völlig verkämpft und sollten dieses peinliche Schauspiel endlich beenden.“

Deniz Celik kritisiert auch den Einsatz: „Es ist nicht die Aufgabe von Polizei und Staatsanwaltschaft, das fragile Ego des Innensenators zu verteidigen. Dieses offensichtlich von politischen Interessen geleitete Vorgehen nimmt immer absurdere Züge an und bestärkt immer aufs Neue den Eindruck, dass der Innensenator durch die Polizei und Justiz eine Vorzugsbehandlung bekommt.“

Die LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft wird eine erneute Schriftliche Kleine Anfrage zu dem Vorgang stellen.