Mario Renteria / Pixabay

Soziales

Viel zu lange schon fallen in Hamburgs Politik die Schwächsten unter den Tisch. DIE LINKE fordert ein Sofortprogramm gegen Armut und eine Grundsicherung für Kinder.

Beiträge zum Thema

Das Bundesverfassungsgericht überprüft derzeit, ob für Alleinstehende, die in Sammelunterkünften leben, der Regelsatz nach dem Asylbewerberleistungsgesetz … weiterlesen "Sparen bei Geflüchteten: Fragwürdige Leistungskürzungen in Unterkünften"
Um in Hamburg eine Sozialwohnung bekommen zu können, ist ein Wohnberechtigungsschein nötig. Fast 12.000 Haushalte im Jahr 2020 und mehr als 5.800 im 1. … weiterlesen "Nur ein Bruchteil der Berechtigten bekommt eine Sozialwohnung – selbst mit Dringlichkeitsschein"
Der Paritätische Gesamtverband hat heute seinen Armutsbericht 2021 vorgestellt. Demnach lag die Armutsquote in Hamburg mit 17,8 Prozent im Jahr 2020 auf einem … weiterlesen "Armut hat noch zugenommen: Senat ignoriert Spaltung der Stadt"
Im Jahr 2021 wurden 442 unbegleitete Geflüchtete in Obhut genommen. Bei 42 davon (also etwa 10 Prozent) wurden ärztliche Untersuchungen zur Altersfeststellung… weiterlesen "Altersfeststellungen: Misstrauen bei Geflüchten grenzt an Schikane"