Planten un Blomen auf dem Trockenen

  • 21. Oktober 2021

Gerade für Menschen, die sich keine große Wohnung leisten können, sind Naherholungsgebiete wie Planten und Blomen wichtig. Deshalb muss die Stadt sich darum kümmern, sie in Schuss zu halten.

Anders sieht das der Hamburger Senat – er will die großenteils defekten Wasserspiele bei Planten und Blomen erst ab 2023 reparieren lassen. Unser Antrag, Pumpen und Becken bis zum nächsten Frühling instandzusetzen, wurde von der rot-grünen Mehrheit in der gestrigen Bürgerschaftssitzung abgelehnt.

„Die Hamburgerinnen und Hamburger brauchen keine halbherzigen Lösungsversuche des Senats – Planten un Blomen muss als Naherholungsgebiet mit hoher Aufenthaltsqualität erhalten bleiben“, findet unser umweltpolitischer Sprecher Stephan Jersch.

Unser Antrag: https://bit.ly/3BdJzG9

Unsere Pressemitteilung: https://bit.ly/3joOGgj

Verschiedene Hamburger Medien haben über unserere Initiative berichtet.

Mopo-Artikel: https://bit.ly/2Z8Jg2n

Abendblatt-Artikel (€): https://bit.ly/2Zk7UNg

NDR-Beitrag: https://bit.ly/3jqidGv

Foto: Screenshot aus dem NDR-Beitrag.