Ratschlag Schulentwicklung in Wilhelmsburg

Mit
Sabine Boeddinghaus (bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft)
Claudia Wackendorff (Zukunft Elbinsel)
Marinus Stehmeier (Bezirksfraktion DIE LINKE Hamburg-Mitte)

Wilhelmsburg ist einer der ärmsten, am meisten vernachlässigten Stadtteile Hamburgs. Deshalb müssen die Schulen hier besonders stark gegen Ungleichheit und sozialen Druck arbeiten, muss Schulentwicklung den gesellschaftlichen Rahmen und die sozialen Folgen besonders im Blick haben.

Der Senat rechnet mit 25% mehr Schüler_innen. Wir finden: Schulentwicklung muss gemeinsam mit den regionalen Bildungsakteur_innen geplant werden. Doch das will der Senat nicht. Auf unserem Ratschlag können sich Bürger_innen und Vertreter_innen von Bildungs- und Betreuungs-einrichtungen austauschen und einbringen. Denn Schulentwicklung ist mehr, als nur Schulplätze zu schaffen. Es geht um die Qualität von Schule und Unterricht, um das Recht der jungen Menschen auf genug Räume und Flächen. Campus-Schulen, wie auch eine in Wilhelmsburg geplant ist, sind problematisch.

Es gibt viel Diskussionsstoff. Reden Sie mit!