1

Weltkulturerbe ist Verpflichtung für den Senat

Die Hamburger Speicherstadt und das Kontorhausviertel gehören zum Weltkulturerbe. „Das begrüße ich ausdrücklich, zumal es hoffentlich für den Senat die Aufforderung ist, endlich mit dem Primat der ,Freien und Abrissstadt Hamburg‘ zu brechen und sich auch für die Bewahrung der Stadt, die Seele der Stadt einzusetzen“, kommentiert Norbert Hackbusch, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Diese Hoffnung ist allerdings nicht sehr groß angesichts eines Senats, der süchtig ist, Investorenwünsche zu erfüllen. Das zeigt sich zum Beispiel beim Umgang mit den City-Hochhäusern, die explizit im Kontrast zum Weltkulturerbe gebaut worden waren. Da fordere ich jetzt deutlich mehr Wertschätzung durch den Senat ein.“

Außerdem müssten die in der Speicherstadt und dem Kontorhausviertel verankerten Symbole hamburgischer Kolonialpolitik sorgfältig aufbereitet und kritisch präsentiert werden, so der Kulturpolitiker.