“Verteidigen wir gemeinsam die Demokratie und eine offene Gesellschaft!”

Zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz in Berlin erklären Sabine Boeddinghaus und Cansu Özdemir, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft:

„Die Opfer in Berlin und ihren Familien und Freund_innen haben unser Mitgefühl. Ihr Leid zu respektieren heißt auch, den Anschlag lückenlos und mit aller Sorgfalt aufzuklären. Angst und Wut dürfen nicht unser Handeln bestimmen. Wir müssen wachsam sein – und wir müssen gemeinsam an Freiheit, Gerechtigkeit und Offenheit festhalten. Sonst haben die gewonnen, die mit ihren Schreckenstaten Hass und Angst säen wollen. Schon versuchen bestimmte Kräfte ohne jeden Skrupel, aus dem unsäglichen Leid politisches Kapital zu schlagen. Sie instrumentalisieren die Schreckensnachrichten und schüren Vorurteile und weiteren Hass. Verteidigen wir auch gegen sie gemeinsam die Demokratie und die Werte einer offenen Gesellschaft! Krieg und Terror sind Geißeln der Menschheit, die sich oft gegenseitig bedingen. Lasst uns gemeinsam die Hoffnung nicht aufgeben, dass wir sie eines Tages gemeinsam überwinden werden!“