Die Linke. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft in leichter Sprache

Die Linke. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft in leichter Sprache

Wir sind die Fraktion Die Linke in Hamburg.

 

Fraktion ist ein Fremdwort.

Es bedeutet:

Wir sind Politiker und Politikerinnen.

Und wir sind eine Gruppe
in der Hamburgischen Bürgerschaft.

 

 


 

Die Hamburgische Bürgerschaft

Die Bürgerschaft ist eine wichtige Versammlung:

Die Bürger-Vertretung von der Stadt Hamburg.

Die Bürger und Bürgerinnen bestimmen,
wer in der Bürgerschaft arbeitet.

Das machen sie bei der Bürgerschafts-Wahl.

Die Wahl ist alle 5 Jahre.

Die letzte Wahl war im Februar 2020.

 

 

Wir machen Politik für Menschen in Hamburg.

In diesem Text können Sie lesen,

was wir genau machen.

 


Das steht im Text:

1. Das wollen wir: Eine gerechte Gesellschaft

2. Das machen wir: Wir arbeiten in der Hamburgischen Bürgerschaft

3. Ein wichtiges Thema: Wohnen in Hamburg

4. Aufruf: Haben Sie ein Problem mit der Politik in Hamburg?

 

 

 

 

 

 

1.   Das wollen wir: Eine gerechte Gesellschaft

Wir wollen, dass jeder Mensch bei uns gut leben kann.

Zum Beispiel:

  • Dass jeder genug zu essen hat.

  • Dass jeder eine Wohnung hat.

  • Dass jeder eine Arbeit hat.

  • Dass jeder Mensch zum Arzt gehen kann,

    wenn er krank ist.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Das wollen wir für alle Menschen:

  • Männer und Frauen

  • Junge und alte Menschen

  • Menschen aus Deutschland und Menschen aus anderen Ländern

  • Menschen mit Behinderung

    und Menschen ohne

 


Einige Menschen haben Nachteile im Leben.

Zum Beispiel Menschen mit wenig Geld.

Oder Menschen, die keine Arbeit finden.

Vielleicht sind sie ausgeschlossen.

Vielleicht können sie nicht überall mitmachen.

Für diese Menschen setzen wir uns besonders ein.

 

 


 

2.   Das machen wir:
Wir arbeiten in der Hamburgischen Bürgerschaft

 

In der Bürgerschaft arbeiten Politiker und Politikerinnen.

Sie heißen Abgeordnete.

Die Abgeordneten bestimmen

wichtige Dinge für die Stadt.

Es gibt 123 Abgeordnete in der Bürgerschaft.

Die Abgeordneten kommen aus verschiedenen Parteien.

13 Abgeordnete kommen aus unserer Partei: DIE LINKE.

Die Abgeordneten aus einer Partei bilden eine Gruppe.

Die Gruppe nennt man: Fraktion.

Das ist der ganze Name von unserer Gruppe:

DIE LINKE. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft

 

 


Wir gehören zur Opposition: Was ist die Opposition?

  • Einige Parteien haben sehr viele Abgeordnete.

Darum können Sie bei einer Abstimmung viel bestimmen.
Dazu sagt man auch: Die Parteien haben die Mehrheit.

  • Andere Parteien haben wenige Abgeordnete.

Darum können Sie bei einer Abstimmung weniger bestimmen.
Diese Parteien nennt man: Die Opposition
Opposition ist ein Fremdwort.
Es bedeutet: Dagegen oder Gegenteil

 

 

 

DIE LINKE gehört zur Opposition.

Wir haben 13 Abgeordnete.

Die Parteien in der Opposition haben wichtige Aufgaben.

Das machen wir:

  • Wir kontrollieren die Arbeit vom Senat

Der Senat ist die Regierung von Hamburg.

  • Wir machen Vorschläge für die Politik in Hamburg.

    Zum Beispiel, wie es in der Stadt gerechter wird.

 

  • Wir setzen uns für Menschen ein,

    die Nachteile im Leben haben.

Zum Beispiel Flüchtlinge oder Menschen mit wenig Geld.

 

 


Tipp: Mehr Infos im Internet

Dann besuchen Sie die Internet-Seite: https://www.hamburg.de/senat/leichte-sprache/

 


3.   Ein wichtiges Thema: Wohnen in Hamburg

In Hamburg wohnen sehr viele Menschen.

Und es kommen immer mehr Menschen dazu.

Aber es gibt zu wenig Wohnungen in Hamburg.

Und die Miete von den Wohnungen ist sehr hoch.

Viele Menschen können sich die Miete nicht leisten.

 

 


Wir finden das Thema Wohnen sehr wichtig.

Das denken wir:

Alle Bürger in Hamburg haben ein Recht auf eine Wohnung.

Das fordern wir in der Hamburgischen Bürgerschaft:

 

1. Die Mieten dürfen nicht teuer werden.

Die Bürgerschaft soll ein neues Gesetz machen.

In dem Gesetz soll stehen:

Die Mieten in Hamburg müssen 5 Jahre lang gleich bleiben.

In dieser Zeit sind Miet-Erhöhungen verboten.

 

 

 

2. Wir brauchen neue Wohnungen in Hamburg.

Die Stadt soll auch neue Wohnungen bauen.

Und sie soll darauf achten,

dass es auch Wohnungen für arme Menschen gibt.

 

 

 

 

 

 

3. Die Stadt Hamburg hat eigene Grundstücke.

Sie hat schon viele Grundstücke verkauft.

Wir finden das schlecht:

Die Stadt Hamburg soll ihre Grundstücke behalten.

Und sie soll neue Grundstücke kaufen.

Dann kann die Stadt besser bestimmen,

was auf den Grundstücken gebaut wird.

 

 

 


4.   Aufruf: Haben Sie ein Problem mit der Politik in Hamburg?

Oder haben Sie einen Vorschlag,
was wir in Hamburg verbessern können?

Dann melden Sie sich bei uns.

  • Sie können uns anrufen.

  • Sie können uns eine E-Mail schicken.

Adresse:

DIE LINKE.

Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft

Rathausmarkt 1

20095 Hamburg

Telefon: 040 – 428 31 22 50

E-Mail: info@linksfraktion.hamburg.de

 

Unsere Politiker und Politikerinnen haben eigene Büros.

Die Büros sind in der ganzen Stadt.

Sie können alle Politiker in den Büros besuchen.

Die Adressen von den Büros stehen auf dieser Internet-Seite:

https://www.linksfraktion-hamburg.de/fraktion/

Die Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache.

 

 

 

Infos zum Text:

  • Die Übersetzung in Leichte Sprache ist von:
    Büro für Leichte Sprache Hamburg, Internet: LS.LHHH.de

  • Der Text ist geprüft:

    Von Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Campus Uhlenhorst

  • Die Zeichnungen sind von:
    © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.
    © Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe.

Weitere Informationen unter www.leicht-lesbar.eu

Lebenshilfe Gesellschaft für Leichte Sprache e.G.