Was wir machen – die Linksfraktion vor Ort

 

Politik ist für uns viel mehr als Parlamentsarbeit. Gemeinsam mit sozialen Bewegungen kämpfen wir für unsere Anliegen überall in der Stadt, auf Demonstrationen, Diskussionsveranstaltungen, bei Streiks oder einfach nur im Gespräch auf der Straße.

Heike Sudmann, Stadtentwicklungsexpertin der Linksfraktion Hamburg, auf dem Podium der Veranstaltung zum Elbtower und dem Holsten-Areal
Viel Interesse und ein voller Kaisersaal im Rathaus: Veranstaltung der Linksfraktion zu Skandalen der Stadtentwicklung
weiterlesen "Skandale der Stadtentwicklung – Holstenareal und Elbtower"
30 Jahre Anschlag in Mölln: Deniz Celik legt einen Kranz für die Linksfraktion Hamburg nieder
Am 23. November 1992 starben in Mölln drei Menschen bei einem rechtsextremistischen Anschlag auf ein Wohnhaus
weiterlesen "Mölln ist eine Mahnung: Gedenkfeier zum Brandanschlag"
Im Eimsbütteler Turnverein in Hamburg lud die Linksfraktion ein zur Veranstaltung "WM 2022 in Katar - zu welchem Preis?"
Veranstaltung der Linksfraktion „WM 2022 in Katar – zu welchem Preis?“ im Sportzentrum des Eimsbütteler Turnverbands.
weiterlesen "Fußball und moderne Sklaverei – Veranstaltung zur WM in Katar"
Stephanie Rose auf dem Domplatz vor Beginn der Sitzung des Sozialausschusses, im Hintergrund der Landessprecher der Hamburger LINKEN, Thomas Iwan
Kundgebung auf dem Domplatz: Stephanie Rose
Am 1. November tagte der Sozialausschuss der Bürgerschaft auf Initiative der Linksfraktion - es ging um „Auswirkungen der Inflation und … weiterlesen "Preise deckeln, Profite besteuern: Kundgebung auf dem Domplatz"
Schüler:innen der Emil-Krause-Schule Dulsberg besuchen Deniz Celik im Rathaus Hamburg
Schüler:innen der Dulsberger Emil-Krause-Schule durfte unser Abgeordneter Deniz Celik kürzlich in den Räumen des Hamburger Rathauses begrüßen. … weiterlesen "Besuch von der Dulsberger Emil-Krause-Schule"
Zurück aus der Babypause: Stephanie Rose, David Stoop und Cansu Özdemir
Zurück aus der Babypause: Stephanie Rose, David Stoop und Cansu Özdemir
Gleich drei unserer Abgeordneten sind in diesem Sommer (erneut) Eltern geworden: Herzlichen Glückwunsch, Stephanie Rose, David Stoop und Cansu … weiterlesen "Babyboom bei der Fraktion DIE LINKE"
Bei den Hamburg Cruise Days protestierte die Fraktion DIE LINKE gegen Luftverpestung, Umweltzerstörung und Energieverschwendung durch Kreuzfahrtschiffe.
Protest gegen die Kreuzfahrtindustrie: DIE LINKE bei den "Cruise Days"
Zum Start der Hamburg Cruise Days haben wir an den Landungsbrücken gegen die Energieverschwendung und Naturzerstörung der Kreuzfahrtindustrie … weiterlesen "Protest zum Auftakt der “Hamburg Cruise Days”"
Ausschnitt aus der "Hamburger Morgenpost" mit einem Interview mit Norbert Hackbusch über die Aufklärung des CumEx-Skandals.
Interview mit Norbert Hackbusch in der "Mopo"
Zum zweiten Mal muss Bundeskanzler Olaf Scholz vor den Parlamentarischen Untersuchungsaussxchuss "CumEx" aussagen. Im Interview mit der "Hamburger … weiterlesen "Norbert Hackbusch: Den CumEx-Skandal endlich aufklären!"
Der Bürgerschaftsabgeordnete Metin Kaya (DIE LINKE) als parlamentarischer Beobachter beim Klimacamp im Volkspark Hamburg-Altona.
Als parlamentarischer Beobachter unterwegs: unser Abgeordneter Metin Kaya.
Beim vom 9.-14.8. im Hamburger Volkspark stattfindenden Klimacamp und weiteren Aktionen haben unsere Abgeordneten am Wochenende das Geschehen als … weiterlesen "Als Parlamentarische Beobachter:innen auf der Straße"
Protestkundgebung für das Klimacamp auf dem Rathausmarkt: Hamburgs Linksfraktion erklärt sich solidarisch, Heike Sudmann, Stephan Jersch und David Stoop waren dabei
Heike Sudmann, David Stoop (mit Nachwuchs) und Stephan Jersch (v.r.)
Linksfraktion
Hamburg Pride 2022: Carola Ensslen und David Stoop am Stand der LAG Queer der Hamburger LINKEN auf dem CSD
CSD 2022: Carola Ensslen & David Stoop
250 000 Menschen waren beim CSD in Hamburg auf der Straße für Akzeptanz, Sichtbarkeit… weiterlesen "Für Sichtbarkeit und Vielfalt: Die Linksfraktion beim CSD 2022"
Carola Ensslen und David Stoop von der Linksfraktion Hamburg werben in Mümmelmannsberg für den Fortbestand des 9 Euro Tickets
Carola Ensslen (r.,) und David Stoop (2.v.r.) in Mümmelmannsberg
Linksfraktion
Die 12 Abgeordneten der Hamburger Linksfraktion
Linksfraktion im Sommer 2022
Es waren Monate und Jahre im Zeichen der Pandemie: Corona hatte die Stadt fest im Griff … weiterlesen "Ein besseres Leben. Für Alle. Unsere Halbzeit-Bilanz"

LINKSLETTER

Unser E-Mail-Newsletter informiert einmal im Monat über Neues aus dem Hamburger Rathaus.

Aktuelle Videos

Vorschaubild des YouTube-Videos https://youtu.be/odP8Owrh-NI

"Bürgergeld: CDU hetzt gegen Arme" – Olga Fritzsche am 16.11.22 in der Hamburgischen Bürgerschaft Mit Klick erklären Sie Sich einverstanden, dass Daten an YouTube übermittelt werden.
Vorschaubild des YouTube-Videos https://youtu.be/bAVGsHIFSdI

"Solidarisch aus der Krise": David Stoop am 3.11.2022 in der Bürgerschaft Mit Klick erklären Sie Sich einverstanden, dass Daten an YouTube übermittelt werden.

Aktuelle Anträge

Jedes Jahr im Sommer beschließt der hvv eine Erhöhung der Fahrpreise zum nächsten Jahr, immer mitgetragen vom Hamburger Senat. Bundesweit und auch in Hamburg zeigt die Nachfrage beim 9-Euro-Ticket, das der Preis ein wichtiges Entscheidungskriterium zum Erwerb einer Monatskarte ist. Der hvv hat bis jetzt 800.000 zusätzliche … weiterlesen "9-Euro-Ticket zeigt: Der Preis für den ÖPNV ist ein wichtiges Kriterium.Deshalb keine hvv-Fahrpreiserhöhung zum 1.1.23, sondern Einstieg in das 365-Euro-Jahresticket"
Disability Studies (DS) in Deutschland leisten einen wertvollen Beitrag zur Erforschung von Diskriminierungsrisiken und Benachteiligungserfahrungen von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft. Sie sind ähnlich wie Gender oder Queer Studies aus emanzipatorischen Bewegungen hervorgegangen. Leider fristen sie in Deutschland noch immer ein Schattendasein. Insbesondere die Verknüpfung mit anderen … weiterlesen "Zentrum für Disability Studies und Teilhabeforschung (ZeDiS) ausbauen statt einsparen!"
Mehr als 2.500 Hamburger:innen sind bis zum Sommer 2022 im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben, eine viel höhere Zahl leidet heute noch an den Folgen einer durchlittenen Infektion. Die Betroffenheit unterscheidet sich dabei nicht nur zwischen den Altersgruppen, sondern auch erheblich zwischen Arbeits-, Lebens- und Wohnlagen der Menschen.
Mit Drs. 22/8366 beantragt die Bürgerschaftsfraktion der CDU, die Überarbeitung der Bildungspläne, wie im Schulstrukturfrieden 2019 beschlossen, weiter voranzutreiben. Diesen faustischen Pakt hat die Fraktion DIE LINKE abgelehnt, weil auch das Zwei-Säulen-Modell, die Struktur des Hamburger Schulsystems, kein Gegenmittel für die steigende Bildungsungerechtigkeit ist.
weiterlesen "Sofortiges Moratorium der Bildungspläne! Die Entwicklung einer zukunftsfähigen Bildung muss vom Kopf auf die Füße gestellt werden!"

Publikationen

Der NSU-Komplex in Hamburg

  • 15. September 2022
Auch 11 Jahre nach ihrer Enttarnung sind die Hintergründe der Nazi-Terrorgruppe NSU noch immer nicht aufgeklärt. Hamburg ist das einzige Bundesland, in dem der NSU gemordet hat, das keinen … weiterlesen "Der NSU-Komplex in Hamburg"
Sozialbilanz-Broschüre - Titelseite
Der Corona-Lockdown hat Hamburg hart getroffen: Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Geschäftsaufgaben haben besonders denen zugesetzt, die schon vor der … weiterlesen "Die Sozialbilanz: Wie Corona Hamburg verändert hat"

BACKBORD

Die Zeitung der Bürgerschaftsfraktion der LINKEN in Hamburg. Wir informieren Sie über Aktivitäten der Linken und liefern wichtige Fakten und Hintergründe zu den Themen, die die politische Landschaft in Hamburg bewegen.

Kleine Anfragen

Schriftliche Kleine Anfragen richten die Abgeordneten an den Senat. Dieser hat acht Tage Zeit für eine schriftliche Antwort, die anschließend als Drucksache veröffentlicht wird. Anfragen werden nicht auf die Tagesordnung der Bürgerschaft gesetzt – dennoch sind sie ein wichtiges Instrument, um auf Missstände aufmerksam zu machen oder um an Informationen zu gelangen.

Kleine Anfragen der Linksfraktion Hamburg finden Sie in der Parlamentsdatenbank der Hamburgischen Bürgerschaft. Damit Ihnen dort unsere Schriftlichen Kleinen Anfragen angezeigt werden, stellen Sie im Reiter „Formalkriterien“ unter „Urheber (Sonstige)“ die Option Fraktion DIE LINKE ein und unter „Dokumenttyp“ die Option Schriftliche Kleine Anfrage.

Sie können in der Datenbank direkt nach Ihrer individuellen Fragestellung recherchieren und sich die gefundenen Dokumente und Informationen zum parlamentarischen Ablauf am Bildschirm aufrufen, ansehen, speichern und ausdrucken.

Parlamentsdatenbank

Große Anfragen

Es geht um rund eine halbe Milliarde Euro! Hamburger Finanzämter untersuchen derzeit potenzielle Finanzbetrügereien von erheblichem Ausmaß. Dies deckte eine Große Anfrage der Linksfraktion auf.
weiterlesen "Vier Beamte für eine halbe Milliarde Steuerschuld: Senat muss Finanzämter stärken"
Die Starkregen- und Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat auf erschütternde Weise deutlich gemacht, welche Bedeutung der Katastrophenschutz hat. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass aufgrund des Klimawandels derartige klimabedingte Katastrophen in den kommenden Jahren wahrscheinlicher werden, stellt sich die Frage, wie der Hamburger Katastrophenschutz aufgestellt ist.
weiterlesen "Stand des Katastrophenschutzes in Hamburg"
Die Clusterpolitik des Senats beinhaltet die Vernetzung von Unternehmen, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft („Quadruple-Helix“). Die Clusterpolitik soll den Wirtschaftsstandort Hamburg stärken und Hamburgs Wirtschaft durch ein innovationsfreundliches Umfeld für die Zukunft vorbereiten, indem privatwirtschaftliche Initiativen mit städtischen Aktivitäten der Wirtschafts-, Struktur- und Innovationspolitik verknüpft werden
weiterlesen "Clusterpolitik und Clusterfinanzierung"
Armut macht krank, das ist nicht neu. Denn politische und soziale Faktoren, wie geringes Einkommen, prekäre Beschäftigungsverhältnisse, beengte Wohnverhältnisse oder Rassismus beeinflussen die Gesundheit nachweislich stärker als die Qualität der medizinischen Versorgung alleine. Chronische Vorerkrankungen treffen ärmere Menschen häufiger und früher im Leben.
weiterlesen "Medizinische Versorgung in Hamburgs Stadtteilen"