HVV-Fahrpreise: 9-Euro-Ticket kann nur der Einstieg sein

  • 30. Juni 2022

Keine HVV-Fahrpreiserhöhungen mehr, das 9-Euro-Ticket bis Dezember 2022 und danach das 365-Euro-Ticket – über diese Forderungen der Fraktion DIE LINKE stimmt die Bürgerschaft heute ab.

„Das 9-Euro-Ticket ist der Renner. Fast eine Million Tickets hat allein der HVV verkauft. Und das zeigt: Der Preis ist eben doch relevant für den Umstieg auf Bus und Bahn”, sagt Heike Sudmann, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. Den Erfolg des Billig-Tickets gelte es jetzt zu nutzen, um neue Abonnent:innen zu gewinnen und verlorengegangene Abonnent:innen zurückzuholen. Heike Sudmann: „Wenn HVV und Senat jetzt wieder mit der jährlichen Fahrpreiserhöhung um die Ecke kommen, ist das der völlig falsche Weg. Für den Klimaschutz und aus sozialen Gründen muss der HVV alternativlos werden. Und das läuft nicht mit hohen Preisen.“