Umwelt und Energie

Am 26.4.2022 jährt sich der GAU im heute auf ukrainischem Boden stehenden AKW Tschernobyl zum 36. Mal. Aber erst kurz nach der Katastrophe im japanischen AKW Fukushima vor 11 Jahren beschloss der Bundestag den Atomausstieg Deutschlands bis Ende 2022.
weiterlesen "Nach Tschernobyl: Laufzeitverlängerung für AKW kann und darf keine Lösung sein"
"Wundertüte Wasserstoff" – unter diesem Titel hat die Linksfraktion heute ihren Antrag zur Debatte in die Bürgerschaft eingebracht. Der Hintergrund: Die Energie-Bilanz der Herstellung von Wasserstoff - meistens gewonnen aus Erdgas – liegt nur zwischen 60 und 90 Prozent.
weiterlesen "Energiewende: Linksfraktion fordert neue Strategie zur Nutzung von ‘grünem’ Wasserstoff"
Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen für Hamburg und auch die Aufnahme der Geflüchteten stand im Mittelpunkt der Aktuellen Stunde in der Bürgerschaft.
weiterlesen "Aktuelle Stunde: Sondersteuer für Übergewinne"
Die Linksfraktion bringt heute die bisher nur aufgeschobene Verklappung des Hafenschlicks bei Scharhörn in der Bürgerschaft auf die Tagesordnung. Hamburgs Ankündigung hatte für Ärger und Irritation gesorgt.
weiterlesen "Scharhörn: Linksfraktion bringt Thema Elbschlick in die Bürgerschaft"
Heute findet in Hamburg die Tagung des „LNG & Future Fuels Forum“ statt. Zwar geht es vordergründig ‚nur‘ um alternative Schiffskraftstoffe - doch die russische Invasion in der Ukraine und der dadurch beschleunigte Abschied von fossilen Energieträgern aus Russland verschiebt den Fokus hin zu einem wesentlich weitergehenden Ersatz von Erdgas durch Flüssigerdgas (LNG).
weiterlesen "Energieversorgung: LNG darf nicht zur Dauerlösung werden"
Am 8. April fand in Hamburg die Tagung des „LNG & Future Fuels Forum“ statt.
weiterlesen "Energieversorgung: LNG darf nicht zur Dauerlösung werden"
Die Umweltverbände Nabu, BUND und WWF haben heute ihre Position zur Schaffung vollendeter Tatsachen durch Hamburg bei der Schlickverklappung in der Nordsee dargelegt. Dazu Stephan Jersch, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: "Die Position der Umweltverbände trifft den Kern. Das Vorgehen der HPA und der Wirtschaftsbehörde ist inakzeptabel. Die Verklappung schadstoffbelasteten Schlicks direkt neben einem wichtigen Biotop kann verheerende Auswirkungen auf die Umwelt haben. Der Senat scheint dies in Kauf zu nehmen, um sein Schlickproblem …
weiterlesen "Schlickverklappung in der Nordsee: Hamburg wie ein Elefant im Porzellanladen"