Umwelt und Energie

Seit Januar 2020 ist bekannt, dass der Einsatz von Sulfuryfluorid im Hamburger Hafen in den letzten Jahren drastisch zugenommen hat. In großen Mengen eingesetzt wird das Klimagas für Exportholz nach China weiterlesen "Klimakiller im Hafen: LINKE fordert Stopp des Exports begasten Stammholzes"
Hamburger NGOs legten heute ein Rechtsgutachten zur Kohlereduktion in städtischen Kohlekraftwerken vor. BUND, Tschüss Kohle und Energienetz Hamburg stellen dabei fest, dass von der vom Senat zugesagten Reduktion des Kohleeinsatzes seit Inkrafttreten des Klimaschutzgesetzes nicht viel zu sehen ist, der Kohleeinsatz also ungebremst weitergeht. weiterlesen "Kohleeinsatz: Rot-Grün spart beim Klimaschutz"
SPD und Grüne legen mit ihrem Antrag "Den Jahreswechsel 2021/2022 verantwortungsvoll feiern und Perspektiven schaffen" eine Initiative vor, um Gefahren und Belastungen, die vom Silvesterfeuerwerk für Mensch und Umwelt ausgehen, gerade in Corona-Zeiten zu minimieren. Dazu stellt die Linksfraktion in der Bürgerschaft einen Ergänzungsantrag, mit dem auf das Problem umfassender reagiert werden soll. weiterlesen "Silvester-Feuerwerk: Linke fordert Schutz für alle Hamburger:innen"
Zwischen Oktober 2020 und Ende September 2021 wurde 7.508 Hamburger Haushalten der Strom und 146 Haushalten die Gaszufuhr gesperrt. Das ist das Ergebnis einer Anfrage der Linksfraktion. weiterlesen "Tausende Hamburger:innen ohne Strom und Gas: Linksfraktion fordert Entlastung für Geringverdienende"
Gerade für Menschen, die sich keine große Wohnung leisten können, sind Naherholungsgebiete wie Planten und Blomen wichtig. Deshalb muss die Stadt sich darum kümmern, sie in Schuss zu halten. Anders sieht das der Hamburger Senat – er will die großenteils defekten Wasserspiele bei Planten und Blomen erst ab 2023 reparieren lassen. Unser Antrag, Pumpen und Becken bis zum nächsten Frühling instandzusetzen, wurde von der rot-grünen Mehrheit in der gestrigen Bürgerschaftssitzung abgelehnt. „Die Hamburgerinnen und Hamburger brauchen keine halbherzigen Lösungsversuche des Senats – … weiterlesen "Planten un Blomen auf dem Trockenen"
Hamburgs berühmtester Park liegt auf dem Trockenen: Die Wasserspiele in Planten un Blomen liegen still – keine Bachläufe, keine Fontänen, keine Wasserkaskaden. Der Hintergrund: Die Pumpenanlage ist defekt – und das bereits seit Mai. weiterlesen "Hamburgs Perle liegt trocken: Linksfraktion fordert Sofortmittel für Planten un Blomen"
Am heutigen Donnerstag hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) gemeinsam mit der Umweltbehörde einen Klimareport für Hamburg vorgelegt. Dazu Stephan Jersch, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Alle Hamburger:innen konnten den Klimawandel und seine Auswirkungen für unsere Stadt hautnah mitbekommen: weiterlesen "Klimareport für Hamburg: Senat muss Plan schnell und drastisch überarbeiten"
Die Linksfraktion bringt in die heutige Bürgerschaftssitzung einen Antrag (Drs. 22/5629) ein, mit dem als zentrales Element im Kampf gegen den Klimawandel die Schuldenbremse ausgesetzt werden soll. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts und der Anpassung der Klimaziele der Bundesregierung fordert die Linksfraktion, dass Hamburgs Klimaziele zumindest an die Ziele dieses Bundesgesetzes angepasst werden. Das bedeutet eine Reduzierung der CO2-Emissionen bis 2030 um 65 Prozent und das Erreichen von Klimaneutralität spätestens in 2045. weiterlesen "Klimaneutral bis 2035: Mehr Tempo beim Klimaschutz!"