AKTUELLES
PRESSEMELDUNGEN

AKTUELLES AUS DER FRAKTION

 

SOCIAL MEDIA

 

YOUTUBE
TWITTER
Inge Hannemann's Twitter avatar
Inge Hannemann
@IngeHannemann

Morgen wird #Trump offiziell vereidigt. Kann man irgendwo delete drücken?

Retweeted von Linksfraktion HH
FabioDeMasi's Twitter avatar
FabioDeMasi
@FabioDeMasi

Wenn Privatisierung gewöhnliche Erpressung ist. Fraport in #Griechenland - EU Kommission sieht kein Problem t.co/heFzJnWMua

Retweeted von Linksfraktion HH
Linksfraktion HH's Twitter avatar
Linksfraktion HH
@LinksfraktionHH

Senat gibt Daten zu Inklusion an Schulen nicht heraus: @s_boeddinghaus erhebt Vorwürfe gegen Schulbehörde t.co/1wvKnGACh0 #hhbue

FACEBOOK

Heute in der Bürgerschaft: LINKE beantragt Dom ohne Tierquälerei

In mehreren Orten Deutschlands sind die Präsentation von Wildtieren und auch so genannte Pony-Karussells bereits eingeschränkt, untersagt oder durch freiwilligen Verzicht aufgegeben worden. In einem Antrag zur heutigen Sitzung der Bürgerschaft fordert die Linksfraktion Hamburg eine Änderung der Dom-Verordnung, um Pony-Karussells auch vom Hamburger Dom / St.Pauli zu verbannen. „Hamburg muss im Sinne des Tierschutzes handeln“, meint unser tierschutzpolitischer Sprecher Stephan Jersch. „Bisher werden Genehmigungen für Schaustellerbetriebe zwar versagt, wenn sie übermäßig hohe Stromanschlusswerte oder übermäßigen Platzbedarf haben, nicht aber bei antiquierten und nicht tiergerechten Vorführungen von Tieren. Die Stadt muss mit ihrem bekanntesten Volksfest ein Zeichen für den Tierschutz setzen und solche schädlichen Zurschaustellungen von Tieren unterbinden.“

#Hamburg #Dom #Tierschutz #Ponyreiten #Tierquälerei #hhbue
... weiterlesenweniger anzeigen

Facebook

Matheklausur-Debakel: Linksfraktion Hamburg fordert Nichtbewertung

Hamburgs Mathe-Vorabi-Klausuren sind so schlecht ausgefallen, dass der Schulsenator angeordnet hat, alle Noten pauschal um 3 Punkte heraufzusetzen. Seither diskutiert Hamburgs Bildungspolitik über Konsequenzen aus diesem Debakel. Nur Hamburgs Schulausschuss - das zuständige Gremium der Bürgerschaft - nicht. Denn Rot-Grün hat eine Debatte darüber am vergangenen Freitag abgelehnt. “Es ist peinlich und ein verheerendes Signal an die Betroffenen, dass SPD und Grüne eine Diskussion im Schulausschuss verweigern", meint unsere schulpolitische Sprecherin Sabine Boeddinghaus. Sie fordert, dass die verhauenen Klausuren nicht willkürlich nachbewertet werden - sondern gar nicht. “Die betroffenen Schülerinnen und Schüler haben ein Anrecht auf Planungssicherheit, klare Ansagen und leistbare Prüfungsaufgaben. Wir wissen alle, wie angstbehaftet gerade das Fach Mathematik für viele junge Menschen leider immer noch ist.”

#Hamburg #Schule #Abitur #Mathematik
... weiterlesenweniger anzeigen

Facebook