Termine

Rundgang durch die Neustadt
26. Oktober 2014 14:00
Rundgang durch die Neustadt Kaum ist das Thema Seilbahn über die Elbe vom Tisch, steht den...
Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft
Ort: S-Bahn-Haltestelle Landungsbrücken, Ausgang Hafentor
Szenische Lesung "Onkel Ali & Co."
27. Oktober 2014 19:00
Mit Jürgen Bertram (Buchautor, ehem. Journalist u.a. beim Magazin DER SPIEGEL und ARD...
Veranstaltungen/ Lesung Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft
Ort: Rathaus Hamburg, Bürgersaal, Rathausmarkt 1
Demonstration für 25% mehr Personal in der Kinderbetreuung
30. Oktober 2014 16:30
Mehmet Yildiz zwischen den demonstrienden Eltern und Kindern bei der Kita-DemoSternenmarsch ab 16:30 Uhr von verschiedenen Standpunkte (Siehe Flyer) Ohne 25 % Prozent mehr...
Veranstaltungen KITA-Netzwerk Hamburg
Ort: U-Hallersr./Neuer Jungfernstieg/U St.Pauli
 

Backbord - Zeitung der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft

Backbord Ausgabe Herbst 2014
Zu der aktuellen Ausgabe Bild anklicken
 

Deine Ideen, Anregungen,
Themenvorschläge oder Beschwerden
sind uns jederzeit willkommen!

Schreib uns eine E-Mail
info@linksfraktion-hamburg.de

oder vernetze Dich mit uns über
Twitter,
Facebook,
Google+ und Diaspora!

Schreib uns eine E-Mail
 

Videokanal der Fraktion DIE LINKE

zum "YouTube-Kanal: Die Linke Hamburg"
Zum Youtube-Kanal der Linksfraktion

08.10.2014: Hafenkooperation statt Elbvertiefung für eine bessere Umwelt

Unsere Fraktionsvorsitende Dora Heyenn kritisiert in ihrer Rede die Regierungserklärung des Senats zum BVerwG-Urteil zur Elbvertiefung. Der Senat habe versagt und sollte nach dem Urteil auf die Elbverteifung verzichten und für eine bessere Umwelt auf Hafenkooperation setzen.

 
 

Positionspapier "NOlympia in Hamburg"

Positionspapier "NOlympia in Hamburg"
Zur PDF-Ansicht Bild anklicken
 

DIE LINKE. Fraktion in der
Hamburgischen Bürgerschaft

Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Telefon: 040/42831-2250
Telefax: 040/42831-2255
info@linksfraktion-hamburg.de
http://www.linksfraktion-hamburg.de

Öffnungszeiten:
Geschäftstelle im Rathaus:

14-17 Uhr am Mo. und Di.
und je 10-13 Uhr am Mi. & Do.

Geschäftsstelle:
Buceriusstraße 2 „Haus am Domplatz“
20095 Hamburg

Telefon: 040/42831-2250
Telefax: 040/42831-2255

Zum Stadtplan

 

„Legalize it“ - DIE LINKE für eine repressionsfreie Drogenpolitik!

Kersten Artus (MdHB), Fachsprecherin Gesundheitspolitik, Frank Tempel (MdB), Drogenpolitischer Sprecher

Angesichts der aktuellen Forderung des Vorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter nach einer Entkriminalisierung des Drogenkonsums, ist das Thema der morgigen Veranstaltung aktueller denn je: Am Dienstag, den 21. Oktober, 19 Uhr, diskutieren Frank Tempel (drogenpolitischer Sprecher, LINKE. im Bundestag) und Kersten Artus (gesundheitspolitische Sprecherin, Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft) in Eimsbüttel über das Thema „Legalize it“ - DIE LINKE für eine repressionsfreie Drogenpolitik.
 
Veranstaltungsort: Denk(t)räume, Grindelallee 43, Sauerberghof, 201462 Hamburg-Rotherbaum

HSH Nordbank im Stresstest

HSH Nordbank

Die HSH Nordbank, entstanden aus einer Fusion der Landesbanken von Hamburg und Schleswig-Holstein, sollte im Zuge der finanziellen Globalisierung zur einer starken Regionalbank im Norden Europas und internationalen Kapitalmarktbank ausgebaut werden. Dieses Projekt einer neoliberalen großen Koalition von CDU und SPD funktionierte kurzzeitig bis zur großen Finanzkrise 2007/2008.

In ihrer Kernregion Hamburg und Schleswig-Holstein war sie bis zum Beinahe-Konkurs 2009 Marktführer. Als internationaler Spezialfinanzierer lag der Schwerpunkt auf Transport und Immobilien. Im Transportbereich deckte die HSH Nordbank die gesamte Wertschöpfungskette ab und war weltweit führender Schiffsfinanzierer. Im Immobiliengeschäft zählte die HSH Nordbank als Dienstleister rund um die Immobilie zu den stärksten Banken in Deutschland. Sie war ein anerkannter Partner der Kapitalmärkte und stark engagiert im US-amerikanischen Immobilienboom.

Weiterlesen

21. Oktober 2014 20. WP/Stadtentwicklung/Verkehr/Pressemeldungen/Heike Sudmann/Startseite

HVV-Preiserhöhung trotz steigender Einnahmen: Senat trickst seit Jahren mit Zahlen!

U-Bahn Grafittizeichnung

Die Fahrpreise des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) werden zum Leidwesen der Hamburger und Hamburgerinnen inzwischen jedes Jahr erhöht. Und das obwohl die Einnahmen des HVV sprudeln: In den Jahren von 2009 bis 2013 lagen die jährlichen Mehreinnahmen jeweils zwischen 28,4 und 40,2 Mio. Euro. Mehr...

 
20. Oktober 2014 20. WP/Gesundheit/Pressemeldungen/Kersten Artus/Startseite

Drogenfreigabe: LINKE unterstützt Forderung des Vorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter!

Cannabis-Pflanze

Der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter hat sich in der heutigen Ausgabe der MOPO für eine Entkriminalisierung des Drogenkonsums ausgesprochen. Kersten Artus, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE erklärt dazu: „Ich unterstütze die Aussagen André Schulz weitgehend, aber wir gehen als LINKE noch weiter". Mehr...

 
17. Oktober 2014 20. WP/Familie, Kinder und Jugend/Soziales/Pressemeldungen/Mehmet Yildiz/Startseite

Verschwundene Minderjährige wieder aufgetaucht: Untätigkeit des Senates gefährdet Jugendliche im Sog des IS-Terrors!

Handreichung Jugendhilfe hofschlaeger/pixelio.de

Nach Medienberichten ist das aus einer Wohngruppe in Bahrenfeld verschwundene siebzehnjährige Mädchen wieder aufgetaucht. Die Hamburgerin hatte sich zuvor binnen kürzester Zeit radikalisiert, trug Vollverschleierung und brach den Kontakt zu ihrer Familie weitgehend ab. Mehr...

 
15. Oktober 2014 20. WP/Familie, Kinder und Jugend/Soziales/Integration/Pressemeldungen/Mehmet Yildiz/Startseite

Verschwundene Minderjährige: Untätigkeit des Senates gefährdet Jugendliche im Sog des IS-Terrors!

Handreichung (Jugendhilfe) hofschlaeger/pixelio.de

Wie gestern bekannt wurde, ist ein siebzehnjähriges Mädchen aus einer Wohngruppe in Bahrenfeld und damit aus der Aufsicht der Jugendhilfe geflüchtet. Die Hamburgerin alevititscher Herkunft hatte sich binnen kürzester Zeit radikalisiert, tauchte vollverschleiert auf und brach den Kontakt zu ihrer Familie weitgehend ab.  Mehr...

 
14. Oktober 2014 20. WP/Hafen/Europa & Internationales/Pressemeldungen/Norbert Hackbusch/Startseite

Transparenz bei Rüstungsexporten sieht anders aus!

Containerhafen bei Nacht

Die SPD-Fraktion kündigt mehr Transparenz bei Rüstungsexporten über den Hamburger Hafen an. Daten über die Ausfuhr von Rüstungsgütern sollen auf Basis des Hamburgischen Transparenzgesetzes veröffentlicht werden. Die Fraktion DIE LINKE hat diese Daten seit über einem Jahr durch fünf Schriftliche Kleine Anfragen erhoben und veröffentlicht. Mehr...

 
14. Oktober 2014 20. WP/NOlympia/Sport/Pressemeldungen/Mehmet Yildiz/Startseite

Olympia: DOSB möchte Blankoscheck per Volksentscheid

Olympische Ringe mit Hamburg Silhouette vor schwarzem Hintergrund

Vor einer Entscheidung zwischen den Olympia-Bewerbern Berlin und Hamburg möchte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), dass die BürgerInnen in Berlin und Hamburg über eine Olympia-Bewerbung abstimmen. Mehr...

 
10. Oktober 2014 20. WP/Gleichstellung/Familie, Kinder und Jugend/Pressemeldungen/Kersten Artus/Startseite

LINKE fordert feste Anlaufstelle für Mädchenpolitik

Mädchen

Am 11. Oktober 2014 findet zum dritten Mal der Internationale Mädchentag statt. Er dient der Thematisierung und Sichtbarmachung der spezifischen Lebenssituationen und Bedarfe von Mädchen.Verschiedenste Studien belegen, dass Mädchen und junge Frauen in dieser Gesellschaft weiterhin erschwerte Bedingungen vorfinden Mehr...

 
9. Oktober 2014 20. WP/Hafen/Umwelt/Pressemeldungen/Norbert Hackbusch/Startseite

Elbvertiefung: Bürgermeister Scholz segelt weiter in die falsche Richtung

Die Elbe und Hafenkräne

„Bürgermeister Scholz selbst hat in seiner Regierungserklärung dargestellt, dass auch ohne die von ihm gewünschte Elbvertiefung in der ersten Hälfte dieses Jahres mehr beladene Container im Hamburger Hafen umgeschlagen wurden als jemals zuvor“, erklärt Norbert Hackbusch, hafenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. Mehr...

 
9. Oktober 2014 20. WP/Arbeitsmarktpolitik/Arbeitsmarkt/Berufsbildung/Gleichstellung/Pressemeldungen/Kersten Artus/Startseite

Gleiches Geld für gleichwertige Arbeit – und zwar für alle! Mindestauszubildendenvergütung muss auf die Tagesordnung

Auszubildende in der Messtechnik

Kersten Artus, wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, erklärt zum Tag der Entgeltgleichheit am 10. Oktober::Auch 2014 bestehen die Einkommensgefälle zwischen Männern und Frauen fort. Frauen verdienen im Laufe des Lebens weniger, sie haben auch das größere Armutsrisiko im Alter.  Mehr...

 

Treffer 1 bis 9 von 785