Kontakt

Heike Sudmann

Fachsprecherin für:
Stadtentwicklung, Verkehr, Wohnungspolitik

Mitglied in den Ausschüssen:
Stadtentwicklung, Verkehr

Heike Sudmann

 

Persönlicher Mitarbeiter

Michael Joho

Michael Joho

 

 

Biografisches:

geb. 1962 auf dem platten Land in Niedersachsen, seit 1982 in Hamburg lebend

Beruflich:

Verwaltungsausbildung, Sachbearbeiterin im Sozialamt, Stadtplanungsstudium mit gewerkschaftlichem Stipendium. Seit 2002 Referentinnentätigkeit in der Schulbehörde (Gleichstellungsförderung, Schulentwicklung).  Aktuell freigestellte Personalratsvorsitzende.

Politisch:

  • Seit der Ausbildung aktiv in der Gewerkschaft ötv/ver.di.
  • 1986 – 1996 Gründung einer BürgerInneninitiative und Sprecherin eines Bündnisses gegen ein Autobahnprojekt (Osttangente/Umgehung Fuhlsbüttel).
  • Als Parteilose für die GAL von 1991-1993 Abgeordnete im Ortsausschuss Fuhlsbüttel, von 1993-1999 in der Bürgerschaft.  1997 Eintritt in die GAL, 1999 Austritt wg. Kosovo-Kriegsunterstützung und Entwicklung zur grünlackierten FDP.
  • Mitgründerin der WählerInnenvereinigung REGENBOGEN – für eine neue Linke, 1999 bis 2001 Bürgerschaftsabgeordnete des  REGENBOGEN.
  • 2008 – 2011 parteilose Vertreterin der Linken in der Deputation der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
Beiträge von Heike Sudmann
14. August 2014 20. WP/Stadtentwicklung/Verkehr/Heike Sudmann/Pressemeldungen/Startseite

Langer A7-Deckel: Hängepartie bis nach der Wahl

Autobahntunnel

Das Bundesverkehrsministerium hat in einem Brief an SPD- und CDU-Bundestagsabgeordnete mitgeteilt, dass es sich nicht an der Finanzierung eines längeren A7-Deckels im Bereich Othmarschen beteiligen wird. Mehr...

 
4. August 2014 20. WP/Stadtentwicklung/Verkehr/Heike Sudmann

Nein zur Seilbahn!

Seilbahn

Mit der Seilbahn über die Elbe gondeln – was auf dem ersten Blick interessant aussieht, bringt bei genauer Betrachtung Verschlechterungen für die betroffenen Stadtteile und nichts für die HamburgerInnen. Deshalb lehnt DIE LINKE die Seilbahn ab und wirbt für Ihr Nein zu diesem Projekt. Mehr...

 
25. Juli 2014 20. WP/Startseite/Stadtentwicklung/Verkehr/Wirtschaft/Pressemeldungen/Heike Sudmann

Seilbahn: Vergiftetes Geschenk der InvestorInnen

Die Unternehmer, die die umstrittene Seilbahn über die Elbe bauen wollen, haben dem Bezirk Mitte über zehn Jahre jeweils eine Million Euro versprochen. „Anscheinend geht den kommerziellen SeilbahnbefürworterInnen der Allerwerteste auf Grundeis“, kommentiert Heike Sudmann, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 203

Anfragen, Initiativen, Anträge und Parlamentsreden
18. August 2014 20. WP/Stadtentwicklung/Verkehr/Kleine Anfrage (SKA)/Heike Sudmann/Vorgang im Prozess

Verlegung der Bushaltestelle Gerichtstraße – was hat der Senat alles nicht berücksichtigt?

Die unrühmliche Verlegung der Bushaltestelle Gerichtstraße hat sich bereits zum ersten Mal gejährt. Zig Einwendungen, Eingaben, Proteste und Beschlüsse der Bezirksversammlungen Altona haben bisher den Senat von seiner einsamen und irrigen Entscheidung nicht abbringen können. Mehr...

 
17. Juni 2014 20. WP/Stadtentwicklung/Verkehr/Anträge/Bürgerschaftsfraktion/Heike Sudmann/Vorgang abgeschlossen

Radverkehr fördern: Ganztägige Fahrradmitnahme im HVV in allen Hamburger Schulferien ermöglichen

Für viele FahrradfahrerInnen ist die Möglichkeit, das Fahrrad kostenlos im HVV mitzunehmen, ein großer Pluspunkt. Auf der Homepage des HVV finden sich die Bedingungen für die Fahrradmitnahme (http://www.hvv.de/wissenswertes/fahrradfahrer/fahrradmitnahme/): „… Ihr Fahrrad können Sie in den U-, S-, A-Bahnen und auf vielen Buslinien kostenlos in der... Mehr...

 
10. Juni 2014 20. WP/Stadtentwicklung/Wohnen/Kleine Anfrage (SKA)/Heike Sudmann/Vorgang abgeschlossen

Förderberechtigte Haushalte in Hamburg

Meine Schriftliche Kleine Anfrage zum Thema „Förderberechtigte Haushalte in Hamburg“ (Drs. 20/7335 vom 28.3.2013) ergab, dass aufgrund von Hochrechnungen aus dem „Mikrozensus 2011“ damals circa 41 Prozent der hamburgischen Haushalte Anspruch auf eine Sozialwohnung im 1. Förderweg, unter Einbeziehung des 2. Förderweges sogar 56 Prozent, hatten. Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 226