Parlamentsarbeit_Sabine Boeddinghaus

Heute hat die Schulbehörde entschieden, dass 23 Stadtteilschulen und Gymnasien ab Klassenstufe 8 auf Grundlage einer Schulkonferenz Hybridunterricht einführen können. Für Sabine Boeddinghaus, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, ist das entschieden zu wenig. weiterlesen "Hybridunterricht an allen Schulen ab Klasse 5 ermöglichen!"
Der Erste Bürgermeister hat heute vor der Hamburgischen Bürgerschaft in einer Regierungserklärung die Leitlinien seiner zweiten Amtszeit angedeutet. In ihrer Antwort darauf sagte die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Sabine Boeddinghaus, unter anderem: „Die Corona-Krise ist eine der schwersten Krisen seit 1945, tausende Menschen bangen um ihre Existenz, viele leiden seit Wochen unter sozialer Isolation." weiterlesen "Regierungserklärung: Antworten auf die Krise? Fehlanzeige!"
Heute haben die Regierungsfraktionen sowie FDP und CDU das Ergebnis ihrer Geheimverhandlungen zur Schulpolitik der Öffentlichkeit vorgestellt. „Wenn dieser Schulfrieden kommt, wird die Ungleichheit im Bildungssystem weiter verstärkt. Der Entwurf gibt so gut wie keine Antworten auf die drängenden Probleme, die gerade der vorgelegte Referenten-Entwurf des Schulentwicklungsplans belegt,“ kritisiert Sabine Boeddinghaus, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. weiterlesen "Schulstrukturfrieden 2.0 – an den Bedarfen der Schulen vorbei"
Knapp 800 Erstklässer_innen mehr als im letzten wird Hamburg im kommenden Schuljahr haben. Neben einem leichten Plus an Lehrerkräften will Senator Rabe in neue Schulgebäude investieren. „Da schmerzt jeder einzelne Quadratmeter, der leichtfertig geopfert wurde: Allein in den letzten sechs Jahren hat Rabe Hamburgs Schulen insgesamt 75.007 Quadratmeter Fläche abgenommen und teilweise anschließend veräußert“, erinnert die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, Sabine Boeddinghaus ... weiterlesen "Schulentwicklung muss endlich transparent gemacht werden"
Die beiden Fraktionsvorsitzenden Cansu Özdemir und Sabine Boeddinghaus vor dem Hamburger Rathaus.
Die taz hat unsere beiden Fraktionsvorsitzenden Sabine Boeddinghaus und Cansu Özdemir zum Sommerinterview geladen. Darin geht es unter Anderem darum, wie aus der Opposition Druck gemacht werden kann, um Klimapolitik und um LINKE Regierungsbeteiligungen. weiterlesen "„Von uns kommt Druck“: Sommerinterview mit Sabine Boeddinghaus und Cansu Özdemir"
Die Hamburger Morgenpost hat am 26.06. einen Standpunkt von Sabine Boeddinghaus zur Schulentwicklung in Hamburg veröffentlicht. Im folgenden dokumentieren wir den Beitrag. weiterlesen "Raum zum Denken statt Käfighaltung! Hamburgs Schulentwicklung in der Sackgasse"
Die Schulbehörde hat auch dieses Jahr wieder hunderte Lehrer_innen über die Sommerferien in die Arbeitslosigkeit geschickt, oft um sie danach wieder neu – und wieder bis zu den nächsten Sommerferien befristet – anzuheuern. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Anfrage (Drs. 21/10216) der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft hervor. 1.500 befristete Lehrkräfte lehrten im Juli an staatlichen Schulen, etwa die Hälfte davon in Vollzeit – deren Verträge liefen größtenteils zum Schuljahresende aus, damit die Behörde Kosten spart. „Das ist unverantwortlich und... weiterlesen
Deniz Naki und Cansu Özdemir letzte Woche in Diyarbakir
Deniz Naki und Cansu Özdemir letzte Woche in Diyarbakir
Internationale Solidarität und Öffentlichkeit wirken - das belegt auch der glückliche Ausgang des Prozesses gegen den früheren St. Pauli-Profi Deniz Naki. Hamburg soll ein starkes Zeichen gegen die Abschaffung der Demokratie in der Türkei setzen, forderte unsere Fraktionsvorsitzende Sabine Boeddinghaus deshalb in der Bürgerschaft - und bekam dafür viel Applaus. weiterlesen "Unterdrückung in der Türkei: Hamburg muss Zeichen setzen!"