Flächendeckendes 2G+: Hamburg hat viel zu wenig Testzentren!

  • 4. Januar 2022

Hamburgs Senat hat heute neue Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie verkündet. Diese betreffen den Breitensport, die Kultur, aber auch die Gastronomie – der Zutritt ist auch Genesenen und Geimpften künftig nur noch mit Testnachweis möglich.

Dazu Deniz Celik, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: “Angesichts der Omikron-Variante ist es absolut sinnvoll, wenn sich auch Geimpfte und Genesene vor Veranstaltungen noch mal testen, um die Gefahr einer Infektion und eines Ausbruchs zu mindern. Doch wie soll das denn gehen, wenn es immer noch viel zu wenig Testmöglichkeiten gibt? Solange nicht an jeder Ecke ein Testzentrum geöffnet hat, ist die Hürde für die Hamburger:innen viel zu hoch, sich vor jedem Training oder jedem Kinobesuch testen zu lassen. Da helfen auch Ausnahmen für Geboosterte kaum, denn gerade beim Boostern hinkt Hamburg fast allen anderen Bundesländern hinterher. Die Stadt ist am Zug: Sie muss dringend wieder flächendeckende Testmöglichkeiten schaffen und auch beim Boostern Tempo zulegen.”