Schuljahresende: Lernferien für die Schulbehörde!

  • 6. Juli 2022

Die Sommerferien und der Schuljahreswechsel stehen für Hamburgs Schüler:innen an. Dazu Sabine Boeddinghaus, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Ich wünsche allen Schülerinnen und Schüler, allen Pädagog:innen und schulischen Angestellten erholsame Ferien! Die sind wirklich verdient und bitter nötig! Ganz anders sieht das beim Schulsenator aus. Ties Rabe verurteilt zu Recht die Schulschließungen, verschweigt aber, dass er sie durch sein eigenes engstirniges Beharren auf Regelunterricht mit zu verantworten hat. Statt allein auf die Vermeidung von künftigen Schulschließungen zu setzen, stünde eine kritische Evaluation der behördlichen Coronastrategie an. Denn offene Schulen alleine, das zeigen alle Studien, haben es nicht geschafft, allen Kindern und Jugendlichen in dieser schweren Zeit gerecht zu werden.“

Sabine Boeddinghaus fordert neben der kritischen Betrachtung der Corona-Politik, deren negativen Auswirkungen auf die Schüler:innen sich sowohl in den schulischen Leistungen wie in ihrer psycho-sozialen Gesundheit niedergeschlagen hat, auch eine gründliche Auswertung der Stellungnahmen zu den Bildungsplänen: „In ihrer jetzigen Form sind die Bildungsplanentwürfe eine Beleidigung aller Schulgemeinschaften und Pädagog:innen. Und sie wären eine Zumutung für die Hamburger Schüler:innen. Die Schulbehörde muss den Sommer dringend für eigene Lernferien nutzen!“