Schule und Berufsbildung

Hamburgs Eltern, Schüler:innen und Lehrende sind im permanenten Ausnahmezustand: Das starre Festhalten an der Präsenzpflicht an den Schulen ist zu einem Zwang zur Infektion geworden.
weiterlesen "Chaos an den Schulen: Präsenzpflicht muss aufgehoben werden!"
Hamburgs Schulsenator hat heute die Bilanz der Digitalisierung Hamburger Schulen vorgestellt. Dazu Sabine Boeddinghaus, schulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: "Es stimmt: In den vergangenen beiden Corona-Jahren hat sich bei der digitalen Ausstattung der Schulen viel getan. Aber alles andere wäre ja angesichts dieser Krise auch unentschuldbar. Doch der entscheidende Punkt ist, dass immer noch nicht sicher gestellt ist, dass wirklich alle Schüler:innen ein eigenes Endgerät …
weiterlesen "Digitalisierung der Schulen: Hamburg scheitert in der Omikron-Krise"
An Eltern von Hamburger Schulkindern richtet sich eine große Umfrage, die wir vor wenigen Tagen, gestartet haben: Welche Erfahrungen haben sie mit Distanzunterricht und Digitalisierung, mit Hygienekonzepten und Homeschooling gemacht? Dazu haben wir einen Online-Fragebogen entwickelt, der gleich hier ausgefüllt werden kann. Die Ergebnisse sollen in einen Workshop einfließen, der im Februar unter Beteiligung von Fachleuten, Eltern und Kindern stattfinden wird.
weiterlesen "Umfrage: Hamburger Schulpolitik in Corona-Zeiten"
Bislang hat die Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) Preiserhöhungen für schulisches Mittagessen für alle Eltern stets ausgeglichen. Mit diesem guten Brauch der Kostenentlastung soll nun offenbar ab dem 01.Februar 2022 Schluss sein. Statt 3,50 Euro wird das Essen die Eltern dann 4 Euro kosten – eine Erhöhung um fast 15 Prozent.
weiterlesen "Nicht bei den Jüngsten sparen: Essenskosten im Ganztag sozial staffeln!"
Die Kultusminister:innenkonferenz hat heute neue Beschlüsse für Schulen gefasst. Im Mittelpunkt steht dabei das Festhalten am Regelunterricht im Schulgebäude und die Verkürzung der Quarantänezeit für Lehrkräfte.
weiterlesen "KMK setzt auf alte Pläne – Schulen brauchen radikalen Kurswechsel!"
Kinder und Jugendliche, die ihre Ferien im Ausland verbracht haben, dürfen innerhalb der ersten zehn Tage nach ihrer Rückkehr nur dann das Schulgelände betreten, wenn sie einen negativen Corona-Test vorlegen: So hatte es die Schulbehörde in ihrem Behördenbrief vom 22. September verfügt. Diese Regelung aber hätte bedeutet, dass Eltern am Ende der Ferien eigenständig nach offiziellen Testmöglichkeiten suchen und auch die Kosten hätten tragen müssen. Mit der Schließung eines Großteils der Testzentren ist ein solcher Vorabtest zudem schwierig geworden.
weiterlesen "Opposition wirkt: Senat ändert auf Linken-Nachfrage hin Regelung zum Coronatest von Schüler:innen"
Auch an Hamburgs Schulen gilt: Die Verteilung der Corona-Infektionszahlen legt die soziale Ungleichheit in der Stadt offen. Das belegt eine Anfrage der Linksfraktion. Dazu Sabine Boeddinghaus, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Wir sehen eindeutig eine Häufung der Infektionen in den Schulen mit den drei niedrigen Sozialindexen. Besonders sticht aber der Sozialindex 6 - ökonomisch hoch gestellte Schulen - heraus, bei dem im Zeitraum 14. bis 27. August nur 22 …
weiterlesen "Corona-Infektionszahlen an Schulen: Soziale Ungleichheit und vernebelte Daten"
Seit vierzehn Tagen geht es rund um Hamburgs Ida Ehre Schule nicht nur schulpolitisch hoch her. Bei einer zum Teil handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Schüler:innen und einem Polizisten - einem sog. "Cop4U" - kam es zu Vorfällen, die einer gründlichen Aufarbeitung bedürfen. In einer Anfrage wollte die Linksfraktion mehr erfahren über die Maßnahmen, die seit dem Vorfall am 18. August eingeleitet worden sind. Sabine Boeddinghaus, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft:…
weiterlesen "Ida Ehre Schule: Vorverurteilung ersetzt pädagogisches Konzept"