Karin Desmarowitz

Inge Hannemann im MDR: Soziale Ungerechtigkeit überwinden!

Inge Hannemann

Unsere Abgeordnete und arbeitsmarktpolitische Sprecherin Inge Hannemann war in der Sendung “Fakt ist” im MDR zu Gast. Das Thema: “Reiches Deutschland, armes Deutschland”. Die soziale Spaltung in Deutschland wird immer größer, in keinem anderen europäischen Land ist das Vermögen so ungleich verteilt wie hierzulande. Gemeinsam mit Politiker_innen und Expert_innen diskutierte Hannemann, räumte mit Vorurteilen auf (“Hartz IV-Empfänger liegen nicht einfach in der sozialen Hängematte herum!”) und brachte ganz konkrete Vorschläge dazu ein, wie die soziale Ungerechtigkeit in Deutschland überwunden werden könnte.

Warum etwa nicht die vielen bei Städten und Kommunen beschäftigen Ein-Euro-Jobber sozialversicherungspflichtig beschäftigen? Warum nicht mehr Ehrenamtler für ihr gesellschaftliches Engagement entlohnen? Und warum nicht weiter über das Bedingungslose Grundeinkommen diskutieren – schließlich sei dies, so Hannemann, “keine Ideologie, sondern ein Modell, das Menschen aus der sozialen Ungerechtigkeit herausholt”? All das kostet Geld, klar. Doch auch mit Blick auf die Finanzierungsfrage setzte Hannemann Impulse. “Wir könnten die enorm hohen Rüstungsausgaben halbieren, mit ihnen finanzieren wir den Krieg”, sagte Hannemann.

Die “Fakt Ist”-Sendung mit Inge Hannemann können Sie hier in voller Länge ansehen