Hilfe für Wohnungssuchende: „Handeln, nicht nur reden!“

  • 11. Juni 2015

SPD und Grüne haben zur heutigen Plenarsitzung einen Antrag für ein Sofortprogramm zur Versorgung von vordringlich Wohnungssuchenden vorgelegt. „Es erstaunt schon, dass jetzt ein neuer Runder Tisch gegründet werden soll“, erklärt dazu Heike Sudmann, wohnungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Denn schon seit Ende letzten Jahres liege konkrete Vorschläge für das angestrebte Sofortprogramm. Eine Arbeitsgruppe unter anderem mit der Bau- und Sozialbehörde, der Wohnungswirtschaft und der Diakonie hatte einen Maßnahmenplan erarbeitet. Der Senat jedoch hat ihn nicht umgesetzt.“ Auch die Fraktion DIE LINKE hatte in der letzten Legislaturperiode mehrere Anträge mit konkreten Maßnahmen (Drs. 20/9573 vom 9. Oktober 2013, 20/13161 vom 24. September 2014) vorgelegt. „Der Senat kann gerne an Runden Tischen sitzen, doch das ist keine Entschuldigung, weshalb er jetzt nicht endlich mehr macht“, so Sudmann. „Gute Vorschläge gibt es massenhaft.“