fshh / Pixabay

Gleichstellung

Die Gesetzeslage ist ganz klar: Diskriminierung darf es eigentlich gar nicht geben. Doch im Alltag sieht das oft noch ganz anders aus. DIE LINKE fordert ein Antidiskriminierungsgesetz – damit Hamburgs diverse Gesellschaft endlich abgesichert ist.

Beiträge zum Thema

In der heutigen Bürgerschaftssitzung stellt DIE LINKE einen Antrag für eine regelmäßige Erhebung menschenfeindlicher Einstellungen in Hamburg.
weiterlesen "Rassismus und Diskriminierung: Hamburg fehlt es an Daten"
Mit einem Antrag (Drs. 22/6240) in der heutigen Bürgerschaftssitzung regt die Linksfraktion eine öffentlichkeitswirksame Kampagne zu sexualisierter und … weiterlesen "Gewalt ist ein Männerproblem: Linksfraktion für gezielte Kampagne"
Die Fraktionen von SPD, Grünen, CDU und LINKE haben einen gemeinsamen Antrag in die Hamburgische Bürgerschaft eingebracht, mit dem der Senat ersucht wird, … weiterlesen "Sinti und Roma in Hamburg: Bürgerschaft setzt starkes Zeichen gegen Diskriminierung"
Am morgigen Dienstag, dem 28. September, ist der internationale Aktionstag für sichere Schwangerschaftsabbrüche. Unter dem Motto „150 Jahre Widerstand … weiterlesen "Schwangerschaftsabbrüche müssen raus aus dem Strafgesetz"