Umweltfreundlicher Betrieb der HADAG-Fähren

  • 13. Oktober 2014

BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG
Drucksache 20/13337
20. Wahlperiode 13.10.14

Schriftliche Kleine Anfrage
des Abgeordneten Norbert Hackbusch (DIE LINKE) vom 13.10.14

Die HADAG als stadteigenes Unternehmen, das im Bereich des Hamburger Hafens den ÖPNV betreibt, hat eine besondere Verantwortung für einen nachhaltigen, umweltfreundlichen Betrieb im Bereich des Hamburger Hafens. 

Nach unseren Informationen werden gegenwärtig keine Maßnahmen zur Reduzierung von gesundheitsgefährdenden, umweltschädlichen Emissionen wie Feinstaub, Ruß, Stickoxyde oder Schwefeldioxyd durchgeführt. Wir gehen daher von einer sehr bedeutenden Belastung durch die Fähren aus, zumal die Abgase beim An- und Ablegen häufig direkt auf eine große Anzahl von wartenden Passagieren stoßen. 

Ich frage den Senat:

Die Fragen der Abgeordneten und die Antworten des Senats finden Sie hier