Norbert Hackbusch

Mit Schwung ist der Hamburger Senat vor zehn Jahren in die Aufarbeitung der kolonialen Vergangenheit unserer Stadt gestartet.
weiterlesen "Koloniale Erinnerung: Senat versagt an zentralen Stellen"
Der Hamburger Senat plant eine weitere Teilprivatisierung der HHLA: 49,9 Prozent der Anteile sollen an die Schweizer Reederei MSC gehen, nur 50,1% bleiben in der Hand der Stadt. Wir stehen an der Seite der Beschäftigten im Hafen und lehnen diesen Deal ab.
weiterlesen "Unser Hafen, nicht euer Casino! Teilprivatisierung der HHLA stoppen!"
Die Landstromversorgung der Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen kommt entgegen der Ankündigungen des Senats weiterhin nicht in Gang.
weiterlesen "Kreuzfahrtschiffe: Senat bricht Landstrom-Versprechen"
In der heutigen Bürgerschaftsitzung bringt die Linksfraktion einen Antrag zur weiteren Finanzierung der Forschungsstelle (post)koloniales Erbe / Hamburg und die (frühe) Globalisierung an der Universität Hamburg ein.
weiterlesen "Koloniale Aufarbeitung ist gefährdet: Senat muss Finanzierung der Forschungsstelle sichern!"
73,50 Höhe, 4970 Meter Strecke, ein Gestaltungswettbewerb fürs Optische und Fertigstellung bis 2046.
weiterlesen "Ärgerliches Oster-Präsent vom Senat: Halbgare Pläne für die Köhlbrandbrücke"
Hamburg hat mit der Drs. 20/12383 „Aufarbeitung des „kolonialen Erbes“ – Neustart in der Erinnerungskultur“ 2014 einen Meilenstein der postkolonialen Aufarbeitung in Deutschland erschaffen.
weiterlesen "Die Forschungsstelle „Hamburgs (post-)koloniales Erbe – Hamburg und die (frühe) Globalisierung“ muss erhalten bleiben"