Corona-Semester: Prüfungserleichterungen müssen für alle Studierenden kommen

  • 16. Februar 2022

Weiterhin beeinträchtigt die Pandemie auch die Hochschulen. Die konsequente Weigerung des Senats, allen Hochschulmitgliedern wirksame Unterstützung zukommen zu lassen, führt bei den Studierenden besonders auch zum erhöhten Druck, den Prüfungsfristen auf sie ausüben. Hatte der rot-grüne Senat die Forderungen der Linksfraktion nach Prüfungserleichterungen in den vergangenen zwei Jahren noch kategorisch abgelehnt, versucht er sich nun mit einem Antrag daran, zumindest einigen wenigen Jurastudierenden etwas Aufschub zu gewähren.

Dazu Sabine Boeddinghaus, Fraktionsvorsitzender der LINKEN in der Bürgerschaft: “Als LINKE begrüßen wir natürlich jede Maßnahme, die es Studierenden erleichtert, durch diese Krise zu kommen.” Zugleich kritisiert Sabine Boeddinghaus, dass die Mehrfachbelastung von Studierenden im Ausland oder gar im Mutterschutz beim Freischuss weiterhin unberücksichtigt bleibt: “Wenn SPD und Grüne mit diesem Antrag schon ihre eigenen Fehler ausbessern, wäre es höchste Zeit, Prüfungsfristen für alle Studierenden zu verlängern! Hätten SPD und Grüne unseren Forderungen nach einem Solidarsemester zu Beginn der Pandemie zugestimmt, müsste er jetzt auch keine Flickschusterei betreiben.”