Verkehr

Wird das Heiligengeistfeld zur Lkw-Raststätte? Eine Anfrage der Linksfraktion bestätigt Befürchtungen der Anwohner:innen: Nach dem zum 1. Januar 2022 der Betreiber der Fläche gewechselt hatte, wird der beliebte Naherholungsort am Rande des Karo-Viertels nun verstärkt als Abstellplatz für Busse, Lkw und Wohnmobile beworben. Mit einer Freizeitfläche, so der Senat, sei das Heiligengeistfeld nicht vereinbar.
weiterlesen "Zukunft des Heiligengeistfelds: Lkw-Parkplatz statt Naherholungsort für Anwohner:innen"
Die Umweltverbände Nabu, BUND und WWF haben heute ihre Position zur Schaffung vollendeter Tatsachen durch Hamburg bei der Schlickverklappung in der Nordsee dargelegt. Dazu Stephan Jersch, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: "Die Position der Umweltverbände trifft den Kern. Das Vorgehen der HPA und der Wirtschaftsbehörde ist inakzeptabel. Die Verklappung schadstoffbelasteten Schlicks direkt neben einem wichtigen Biotop kann verheerende Auswirkungen auf die Umwelt haben. Der Senat scheint dies in Kauf zu nehmen, um sein Schlickproblem …
weiterlesen "Schlickverklappung in der Nordsee: Hamburg wie ein Elefant im Porzellanladen"
In der Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion zur geplanten Autobahn A 26 Ost mitten durch Wilhelmsburg und Moorburg offenbart der Senat einmal mehr seine Unfähigkeit, auf die aktuellen Notwendigkeiten des Klimaschutzes zu reagieren. “Wenn es nicht so traurig wäre, müsste ich den rot-grünen Senat für seine Unverfrorenheit bewundern:  Klimaschutz und Verkehrswende predigen, aber eine Autobahn durch Hamburg bauen wollen“, sagt Heike Sudmann, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der…
weiterlesen "Klimaschutz ist graue Theorie: Senat hält an Autobahn-Dinosaurier A 26 Ost fest"
Die Sternbrücke ist heute wieder Thema in der Bürgerschaft. Während SPD und Grüne unbeirrt beantragen, die Planung fortzusetzen, setzt sich DIE LINKE für einen Neustart ein: "Drei Anhörungen der Bürgerschaft und das Planfeststellungsverfahren zur Sternbrücke haben vor allem eines gezeigt: Das Brückenmonstrum ist weder erforderlich noch vertretbar", sagt Heike Sudmann.
weiterlesen "Sternbrücke: Neustart der Planungen mit Beteiligung der Hamburger:innen ist nötig"
Stolperfalle E-Scooter: Immer noch stehen und liegen die Fahrzeuge nicht einfach nur irgendwo im Straßenraum, sondern blockieren Gehwege und Fahrradwege. Für Fußgänger:innen und Radfahrer:innen ist das ein Ärgernis, für sehbehinderte Menschen aber eine gefährliche Barriere
weiterlesen "Stolperfalle E-Scooter: Menschen mit Behinderungen brauchen Meldestelle"
Zur heute bekannt gegebenen Preiserhöhung des HVV erklärt Heike Sudmann, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Bürgerschaft: „Mit dem Wegfall des Schnellbuszuschlags setzt der HVV endlich eine immer wieder von uns erhobene Forderung um.
weiterlesen "Preise beim HVV steigen: Ein Schritt in die falsche Richtung"
Nach Medienberichten steigt die chinesische Staatsrederei Cosco mit 35 Prozent beim Containerterminal Tollerort der HHLA ein. Dazu Norbert Hackbusch, hafenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Taucht der Hamburger Senat mit seiner Wirtschaftsbehörde wieder völlig unter – obwohl die HHLA mehrheitlich in städtischer Hand ist?"
weiterlesen "Teilverkauf von Tollerort: Senat ignoriert Interessen von Stadt und Hafenarbeiter:innen"
Die Bürgerschaft diskutiert heute verschiedene Anträge, die die Probleme mit den E-Rollern lösen sollen. Dazu Heike Sudmann, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft:
weiterlesen "Zoff um E-Roller: Hamburg muss nach Bremer Vorbild sofort handeln"