Ohne Umweg nach Steilshoop: U5-Streckenführung ist eine gute Entscheidung

  • 22. Dezember 2017

Der Lenkungskreis zur Planung der U5 hat heute die Streckenführung der geplanten U-Bahn-Linie bekanntgegeben. Demnach werden Bramfeld und Steilshoop künftig über die kürzere Nordvariante ans Schienennetz angeschlossen. Heike Sudmann, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, findet das richtig: „Ich begrüße die Entscheidung für eine kurze Verbindung von Steilshoop. Die Menschen dort warten seit bald 40 Jahren auf eine Bahnanbindung, dann müssen sie mit der künftigen Bahn nicht auch noch Umwege fahren. Mein Glückwunsch geht auch an die Bürgerinitiative ‚Lebenswerter Hartzloh‘, die mit ihren Aktionen die Zerstörung einer ruhigen Wohnstraße durch eine jahrelange Baugrube verhindert hat.“

Dennoch sieht Sudmann auch für die neue Streckenführung Möglichkeiten zur Verbesserung: „Der Senat sollte prüfen, ob sich nicht auch mit der neuen Trasse eine Umsteigemöglichkeit auf die S1 im Bereich Rübenkamp realisieren ließe. Immerhin kreuzen sich die beiden Strecken fast rechtwinklig.“