Golden Pudel Club: Kultur und öffentlichen Raum verteidigen!

Das Park Fiction Komitee hat heute gemeinsam mit dem Pudel-Team und dem VerFüGe (Verein für Gegenkultur) einen „International Call“ zur Rettung des Golden Pudel Club veröffentlicht. Dieser Forderung schließt sich auch die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft an. „Bezirk und Stadt dürfen nicht nur auf den städtischen Geldbeutel schielen und einen Verkauf unterstützen“, erklärt dazu Norbert Hackbusch, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion. „Es geht nicht nur um einen Veranstaltungsort, wie Viele glauben. Des Pudels Kern ist wesentlich mehr: AnwohnerInnen haben sich mit Park Fiction einen öffentlichen, nicht kommerziellen und künstlerisch provokanten Raum mit geschaffen. Diese konstruktive Zusammenarbeit zwischen StadtteilbewohnerInnen und Politik ist ein stadthistorisch bedeutendes Kapitel und ein seltener Glücksgriff. Zu diesem Gesamtkunstwerk gehört auch der Golden Pudel Club, und deshalb verbietet sich jede Vermarktung des Grundstücks zu Profitzwecken.“