“Solidarity Summit”: Eine wichtige Alternative zum G20-Gipfel

Der „Solidarity Summit“ hat heute sein Programm vorgestellt. Auf diesem „Gipfel für globale Solidarität“ wollen am 5. und 6. Juli bis zu 1.000 Teilnehmer_innen in über 80 Veranstaltungen auf Kampnagel und im Stadtteil Barmbek Alternativen zur Politik der G20 beraten. Mit dabei sind Gäste aus aller Welt wie die renommierte Ökonomin Jayati Gosh, die Globalisierungskritikerin Vandana Shiva aus Indien und der kurdische Politiker Salih Müslim aus Rojava.

„Wir begrüßen diese offene Alternative zum G20-Gipfel im Hochsicherheitstrakt Innenstadt sehr“, erklärt dazu Cansu Özdemir, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Denn genauso wichtig wie die großen Demonstrationen gegen die G20 ist, dass in Hamburg Gegenargumente und Gegenentwürfe erarbeitet und öffentlich diskutiert werden. Wir freuen uns für Anfang Juli auf eine Woche voller interessanter Diskussionen, vielfältiger Protestaktionen und machtvolle Demonstrationen ohne Eskalation.“

Mehr Informationen zum Alternativgipfel finden Sie unter www.solidarity-summit.org.