Gratis-FFP2-Masken für alle Hamburger:innen!

Die seit heute geltende Pflicht, beim Einkaufen und im Nahverkehr medizinische Masken zu tragen, stellt viele Menschen in Hamburg vor enorme finanzielle Herausforderungen. Zudem steigen die Preise für die FFP2-Masken und sind aufgrund der starken Nachfrage vielerorts nicht erhältlich. Der Bremer Senat hat beschlossen, allen Bürger:innen kostenlose FFP2-Masken zur Verfügung zu stellen. Die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft fordert das nun auch für Hamburg.
 
Stephanie Rose, sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion: “Die medizinische Maskenpflicht darf nicht zu einer sozialen Ausgrenzung von Menschen mit niedrigen Einkommen führen. Die Behörden müssen sicherstellen, dass Geringverdienende, Hartz-IV-Empfänger:innen, Obdachlose und Geflüchtete weiterhin für ihren täglichen Bedarf einkaufen und den ÖPNV nutzen können. Wir fordern den Hamburger Senat auf, dem Beispiel Bremens zu folgen und FFP2-Masken kostenlos an alle Bürger:innen zu verteilen. Alles andere wäre sozialpolitisch unverantwortlich.”
 
Deniz Celik, gesundheitspolitischer Sprecher der Linksfraktion: “Der Kampf gegen die Pandemie ist eine staatliche Aufgabe und keine private Angelegenheit. Wenn der Senat eine medizinische Maskenpflicht verkündet, darf er sich nicht aus der Verantwortung stehlen, wenn es darum geht, alle Hamburger:innen mit bestmöglichen Schutz zu versorgen. Dass das möglich ist, zeigt das Beispiel Bremen.”