Vermittlung aus der Obdachlosigkeit in Wohnungen und öffentliche Unterbringung

  • 20. Mai 2014

BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG
Drucksache  20/11814
20. Wahlperiode  20.05.14 

Schriftliche Kleine Anfrage 
der Abgeordneten Cansu Özdemir (DIE LINKE) vom 13.05.14 

Betr.: Vermittlung aus der Obdachlosigkeit in Wohnungen und öffentliche Unterbringung 

Das Winternotprogramm ist seit Anfang April 2014 wieder einmal beendet. Damit fehlen den unter Obdachlosigkeit leidenden Menschen 780 Schlafplätze. Die Obdachlosenzeitschrift „Hinz&Kunzt“ berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe, dass die öffentlichen Unterkünfte überbelegt sind und kaum Hoffnung besteht, selbst hier noch ein Dach über den Kopf zu bekommen.
Seit 2009 hat es keine offizielle Zählung der Obdachlosen gegeben, ihre Zahl wird jedoch seitdem weiterhin auf über 1.000 geschätzt. 

Ich frage den Senat:

Die Fragen der Abgeordneten und die Antworten des Senats finden Sie hier