Antifaschismus

Im Stuttgarter Strafverfahren gegen die rechtsterroristische „Gruppe S.“ wegen des Verdachts der Mitgliedschaft bzw. Unterstützung einer terroristischen Vereinigung hat sich nun der Verdacht ergeben, dass es sich bei Thorsten K. aus Bad Bramstedt um einen V-Mann des Verfassungsschutzes handeln könnte.
weiterlesen "Möglicher V-Mann bei Gruppe S.: Schützt der Verfassungsschutz die Hamburger Naziszene?"
Die Stolpersteine gelten als das größte dezentrale Mahnmal der Welt. In ganz Hamburg wurden über 6000 verlegt, um der Opfer der Nazi-Diktatur zu gedenken. Allein 21 Stolpersteine liegen vor dem Hamburger Rathaus. Sie erinnern an die verfolgten und ermordeten Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft.
weiterlesen "Fraktionen wollen Rathaus-Stolpersteine gemeinsam pflegen"
Unter Bezug auf die große Hamburger Antifaschistin Esther Bejarano wollen SPD, Grüne und CDU am 1. Juni  in der Bürgerschaft beschließen, den 8. Mai zum Gedenktag an das Ende des Hitlerfaschismus zu machen. Doch Esther Bejarano forderte viel mehr - sie wollte den 8. Mai zum Feiertag machen.
weiterlesen "Tag der Befreiung: 8. Mai muss gesetzlicher Feiertag werden!"
SPD, Grüne und CDU haben heute erklärt, den 8. Mai zu einem "Gedenktag" machen zu wollen. Aus diesem Anlass bekräftigt DIE LINKE ihre Forderung, den Tag der Befreiung zu einem echten, arbeitsfreien Feiertag zu machen.
weiterlesen "Es bleibt dabei: Der 8. Mai muss Feiertag werden!"
Wie eine Anfrage der Linksfraktion ergeben hat, verfügen immer mehr Nazis, Reichsbürger:innen und auch sog. Querdenker:innen legal über Waffen.
weiterlesen "Anfrage der Linksfraktion zeigt: Immer mehr Nazis und sonstige Rechte sind bewaffnet"
Wie eine Anfrage der Linksfraktion ergeben hat, verfügen immer mehr Nazis, Reichsbürger:innen und auch sog. Querdenker:innen legal über Waffen. Der Anfrage zufolge dürfen sich zwölf Personen aus dem Spektrum der extremen Rechten bewaffnen, dazu sieben Reichsbürger:innen und sogar eine Person aus dem Umfeld der Corona-Proteste, die der Verfassungsschutz unter dem Phänomenbereich „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“ beobachtet.
weiterlesen "Anfrage der Linksfraktion zeigt: Immer mehr Nazis und sonstige Rechte sind bewaffnet"
Vor zwei Jahren ermordete der Rechtsradikale Tobias Rathjen in Hanau neun Menschen aus rassistischen Motiven. Die Tat ist kein Einzelfall - sie steht in einer traurigen Kontinuität faschistischen Terrors in der Bundesrepublik. Am Samstag rufen wir dazu auf, auf die Straße zu gehen, um an die Ermordeten zu erinnern: an Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov.
weiterlesen "Erinnerung, Gerechtigkeit, Aufklärung, Konsequenzen! Unsere Solidarität von Hamburg nach Hanau"
Die Tage vom 5. Februar bis zum 4. März 2020 in Thüringen – zwischen dem Ministerpräsidenten Kemmerich von Gnaden der AfD und einem Ministerpräsidenten Ramelow einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung – waren ein „politisches Erdbeben“, das die gesamte Bundesrepublik erschütterte. Sie stehen für die Gefahr einer Verbindung zwischen bürgerlichen und faschistischen Kräften in der Bundesrepublik Deutschland. Im Jahre 2020 gingen tausende Menschen auf die Straße, um den Pakt mit dem Faschismus zu bekämpfen.
weiterlesen "30 Tage, die das Land bewegten"