David Stoop

Am heutigen Dienstag richtet der Hamburger Senat wieder einmal das Matthiae-Mahl aus.
weiterlesen "Matthiae-Mahl: Der Kürzungskanzler kommt zur Luxus-Speisung"
Die Linksfraktion Hamburg sieht sich nach dem Bericht des Landesrechnungshofs für das abgeschlossene Haushaltsjahr in ihrer Kritik bestätigt.
weiterlesen "Kritik des Rechnungshofs: Personalmangel kommt Hamburg teuer zu stehen"
Die Linksfraktion fordert in der heutigen Bürgerschaftssitzung, eine Privatisierungsbremse für Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge.
weiterlesen "Ausverkauf der öffentlichen Daseinsvorsorge verhindern: Privatisierungsbremse in die Verfassung!"
Seit Monaten ist MOIA wegen schlechter Arbeitsbedingungen und den laufenden Auseinandersetzungen um einen Tarifvertrag mit Negativ-Schlagzeilen in der Presse.
weiterlesen "Millionen-Förderung für MOIA: Tarifflucht und miese Arbeitsbedingungen nicht tolerieren!"
Die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft sieht in der jüngsten Meldung des Finanzsenators, wonach im vergangenen Jahr fast 2,5 Milliarden Euro Schulden getilgt wurden, keinen Erfolg.
weiterlesen "2,5 Milliarden verpasste Gelegenheiten: Linke fordert Investitionen statt Tilgungen"
Die betriebliche Mitbestimmung ist ein Grundpfeiler der Demokratie und unterliegt daher besonderem Schutz. Nach Betriebsverfassungsgesetz ist es eine strafbare Handlung, die Mitbestimmung zu behindern.
weiterlesen "Union Busting: Hamburg macht dank Initiative der Linksfraktion Druck auf Arbeitgeber"
Auch in Hamburg steht das Gastro- und Gastgewerbe durch die Erhöhung der Mehrwertsteuer unter Druck. Ein Druck, den die Beschäftigten in diesem Sektor jedoch schon länger verspüren.
weiterlesen "Hamburgs Gastronomie: Beschäftigte meist ohne Tarifvertrag und unterdurchschnittlich bezahlt"
Jahrelang galten Händler*innen und Gastronomie in der Billstraße hinsichtlich Arbeits- und Gesundheitsschutz als eher rechtsfreier Raum. Die Stadt unternahm wenig gegen allseits bekannte Missstände.
weiterlesen "Gefahren am Arbeitsplatz: Kontrollen in der Billstraße offenbaren unhaltbare Zustände"