Gleichstellung

CSD: Für Aufklärung, Bildung und eine diskriminierungsfreie Stadt
Die diesjährigen Feiern zum „Christopher Street Day“ (CSD) stehen unter dem Motto „Vielfalt lehren, lernen, leben“. „In allen gesellschaftlichen Bereichen gibt es noch viel zu tun, bis das endlich umgesetzt wird“, erklärt dazu Martin Dolzer, queerpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Nur durch die Förderung und ausreichende Finanzierung von Bildung und Aufklärung kann Akzeptanz gegenüber allen Lebensentwürfen schon in den ersten Lebensjahren und in Kita und Schule entstehen. Die umfassende Information aller Menschen ist zwingend notwendig,
weiterlesen "CSD: Für Aufklärung, Bildung und eine diskriminierungsfreie Stadt"
Lesbische, schwule, bisexuelle, trans*- und inter*-Flüchtlinge sind oft in einer besonders prekären Lage und werden auf vielfache Weise ausgegrenzt. Die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft hat dazu grundlegende Forderungen ausgearbeitet. „Es muss sicherer Wohnraum für lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und inter* Flüchtlinge geschaffen werden“, erläutert Martin Dolzer, queerpolitischer Sprecher der Fraktion. „Die medizinische, psychologische und psychosoziale Versorgung von Menschen ohne Aufenthaltsstatus muss …
weiterlesen "Solidarität und Hilfe für LSBTI*-Flüchtlinge"
Bei einem Referendum in Irland stimmten kürzlich mehr als 62 Prozent für eine Verfassungsänderung, wonach Ehen künftig unabhängig vom Geschlecht geschlossen werden dürfen. „Die Menschen in Irland haben offensichtlich ein größeres Bewusstsein für gleiche Rechte als die Regierenden in Deutschland“, erklärt dazu Martin Dolzer, queerpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Die Ehe unabhängig vom Geschlecht zu ermöglichen ist ein wichtiger, aber letztendlich auch nur einer von …
weiterlesen "„Echte Gleichstellung statt Lebenspartnerschaftskosmetik!“"
Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein. Doch auch dieses Jahr muss zum "Equal Pay Day" am morgigen Freitag gefordert werden, dass Frauen endlich für ihre Arbeit genauso entlohnt werden wie Männer. "Hamburg weiter hinten, das gilt leider auch in dieser Frage", kritisiert Cansu Özdemir, frauenpolitische Sprecherin und Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. "Bundesweit verdienen Frauen für die gleiche Arbeit 22 Prozent weniger als Männer, im reichen Hamburg sogar 25 Prozent …
weiterlesen "Equal-Pay-Day: SPD setzt weiter auf Lohndrückerei, Grüne machen mit"
„So kurz nach dem Frauentag illustriert die drohende Schließung des spendenfinanzierten Projektes ‚Container für obdachlose Frauen‘ am Berliner Tor auf bedrückende Weise die dramatische Lage der von Armut und Gewalt betroffenen Frauen“, so Cansu Özdemir, sozialpolitische Sprecherin sowie Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Während halb Hamburg die Olympiabewerbung feiert, müssen diese Frauen mit dem Wissen leben, dass sie bald wieder unter der Brücke schlafen …
weiterlesen "Jeder Tag ist Frauentag: Containerprojekt für obdachlose Frauen droht Schließung"
SPD und Grüne wollen die steigende Altersarmut von Frauen in Hamburg weiter hinnehmen. "All die blumigen Reden zum Internationalen Frauentag am Sonntag helfen da keinen Meter weiter", kritisiert Sabine Boeddinghaus, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. "Gerade in den sozialen Berufen, in denen überdurchschnittlich viele Frauen arbeiten, will die SPD an ihrem brutalen Kürzungsprogramm festhalten. Und die Grünen schlucken das unter Verweis auf die selbstverschuldete Schuldenbremse. Im Ergebnis …
weiterlesen "Blumige Reden zum Frauentag helfen nicht gegen Altersarmut"
Das Ende von Hamburgs ältester Messe kommt völlig überraschend. Zwar sind die Zahlen der Besucherinnen und Besucher rückläufig. Aber ist das ein Grund, die Messe unvermittelt einzustellen? Kersten Artus, wirtschafts- und frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft sagt: „Die traditionsreiche Messe wurde 1955 auf Betreiben des Landesfrauenrates initiiert. Dieser ist daher auch ideeller Träger der Verbrauchermesse. Nicht nur Konsum, sondern…
weiterlesen "Ein Stück Hamburger Frauengeschichte geht verloren – Linksfraktion verlangt alternatives Konzept "
Vom 7. bis 9. Mai 2015 plant das US-Unternehmen Real Social Dynamics (RSD) eine Veranstaltung in Hamburg, ein so genanntes „Bootcamp“. Die Firma ist bekannt geworden mit Veranstaltungen, bei denen so genannte „Pick-up-Artists“ auftreten, die Techniken vermitteln, wie Frauen zum Sex - auch gegen ihren Willen - überzeugt werden können. Zu den Trainern von Real Social Dynamics gehört auch Julien Blanc, der nach Presseberichten in Japan Männer ermutigte: “Jungs, packt sie euch einfach.”…
weiterlesen "„Pick-up-Artists“: LINKE will gegen umstrittenes Sex-Seminar in Hamburg vorgehen"