Verkehr

BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache  20/10684 20. Wahlperiode  04.02.14  Schriftliche Kleine Anfrage  des Abgeordneten Norbert Hackbusch (DIE LINKE) vom 28.01.14  Betr.:  Waffen- und Munitionsexporte über den Hamburger Hafen (II)  Über den Hamburger Hafen werden auch Gefahrgüter verschifft. Die Gefahrgüter werden vor ihrer Verschiffung auf Containerterminals, Kaianlagen, Rangierbahnhöfen und Distributionszentren für den Wechsel der Verkehrsträger zum Weitertransport abgestellt. …
weiterlesen "Waffen- und Munitionsexporte über den Hamburger Hafen (II)"
BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache  20/10683 20. Wahlperiode  04.02.14  Schriftliche Kleine Anfrage  des Abgeordneten Norbert Hackbusch (DIE LINKE) vom 28.01.14  Betr.: „Shipbreaking“ – Schiffverschrottungspraxis der Hapag-Lloyd und anderer Hamburger Reedereien  Mehr als 70 Prozent aller alten Schiffe weltweit werden zum Recycling in Südasien gestrandet und dort unter Bedingungen verschrottet, die in Europa eindeutig unzulässig wären. Während die…
weiterlesen "„Shipbreaking“ – Schiffverschrottungspraxis der Hapag-Lloyd und anderer Hamburger Reedereien"
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Herr Präsident, meine Damen und Herren! Mir ist durch den Antrag der CDU zwar durchaus klar geworden, dass wir einiges an Defiziten haben, aber Ihre Strategie ist mir völlig schleierhaft geblieben – alleine schon "H4" davor zu setzen, nur weil es vier Unternehmen sind. (Beifall bei der LINKEN und bei Arno Münster [SPD]) Deshalb kommt mir die gesamte …
weiterlesen "Plenarprotokoll 20/78: Entwicklung einer maritimen Gesamtstrategie für HSH Nordbank, Hapag-Lloyd, Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft und Hamburg Port Authority (“H4-Strategie”)"
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Herr Präsident, meine Damen und Herren! Mir ist durch den Antrag der CDU zwar durchaus klar geworden, dass wir einiges an Defiziten haben, aber Ihre Strategie ist mir völlig schleierhaft geblieben – alleine schon "H4" davor zu setzen, nur weil es vier Unternehmen sind. (Beifall bei der LINKEN und bei Arno Münster [SPD]) Deshalb kommt mir die gesamte …
weiterlesen "Plenarprotokoll 20/78: Entwicklung einer maritimen Gesamtstrategie für HSH Nordbank, Hapag-Lloyd, Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft und Hamburg Port Authority (“H4-Strategie”)"
Heike Sudmann DIE LINKE:* Liebe Kolleginnen und Kollegen! Sie haben jetzt alle sehr intensiv der Debatte gelauscht. Ich möchte Ihnen einen Punkt nennen, der vielleicht nicht so bewusst geworden ist. Diese Drucksache, über die gerade mehr oder weniger intensiv gesprochen wird, wird nicht nur an den Ausschuss überwiesen – denn es gibt eine Experten- und Expertinnenanhörung –, sondern sie kommt dann auch wieder hierher. (Dr. Anjes Tjarks GRÜNE: Bravo!) Deswegen ist…
weiterlesen "Plenarprotokoll 20/78: “Hamburg braucht einen Masterplan zur Sanierung von Gehwegen, Radwegen und Straßen”"

Drehkreis Waltershof

  • 21. Januar 2014
BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache  20/10504 20. Wahlperiode  21.01.14  Schriftliche Kleine Anfrage  des Abgeordneten Norbert Hackbusch (DIE LINKE) vom 14.01.14  Betr.:  Drehkreis Waltershof  In der letzten Woche hat das neue Containerschiff „Eugen Maersk“ im Hamburger Hafen angelegt. Es ist gegenwärtig das größte Containerschiff der Welt und kommt auf eine Länge von 398 Metern. In Planung sind gegenwärtig Containerschiffe von 22.000 TEU, die vor allem in Länge und Breite wachsen und weniger in die Tiefe. …
weiterlesen "Drehkreis Waltershof"
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! DIE LINKE unterstützt, wie alle anderen, die bisher gesprochen haben, natürlich auch diesen ersten Schritt, den wir im Zusammenhang mit einer besseren ökologischen Situation des Hafens erreichen. Wir halten den Landstrom und auch die beiden unterschiedlichen Varianten, die dort genutzt werden, für eine gute Möglichkeit, weil wir nach den Beratungen, die wir bisher mitbekommen haben, auch nicht wissen, welche …
weiterlesen "Plenarprotokoll 20/74: Konzept zur alternativen Energieversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen"
Norbert Hackbusch DIE LINKE: Guten Tag, meine Damen und Herren! Es lohnt sich, diese Debatte anzuhören. Es geht nicht nur um 37 Millionen, sondern mindestens um den vierfachen Betrag. Das alleine ist doch schon Grund genug. (Finn-Ole Ritter FDP: Hierzubleiben?) – Hierzubleiben und diese Debatte zu verfolgen. DIE LINKE sitzt, das wird uns zum Teil …
weiterlesen "Plenarprotokoll 20/73: Prüfungsersuchen an den Landesrechnungshof hinsichtlich Entschädigungszahlungen der Hamburg Port Authority (HPA) an die Buss-Gruppe im Zuge der Freimachung von Flächen für den Container Terminal Steinwerder (CTS)"